Backofen Kaufratgeber

Sie suchen nach einem neuen Ofen zum Backen? Die Auswahl an Backöfen und Funktionen ist groß. Von Campingbacköfen bis hin zu einem Ofen mit versenkbarer Tür ist nahezu alles möglich. Folgender Ratgeber zeigt Ihnen worin die Unterschiede liegen und erklärt die einzelnen Funktionen von einem Ofen. Wir möchten Sie mit dem Ratgeber darin unterstützen, den für Sie passenden zu finden.

Welche Arten von Backöfen gibt es überhaupt?

Ein Ofen ist heute in unterschiedlichen Funktionen und Typen erhältlich. Prinzipiell werden Sie nach der Art des Energieträgers unterschieden. Die gängigen Unterschiede liegen also in einem Induktionsbackofen, Elektrobackofen oder Gasbackofen. Im Folgenden werden wir genauer auf die unterschiedlichen Modelle eingehen.

Dampfbackofen

Ein Dampfbackofen ist eine Kombination aus einem Dampfgarer und einem normalen Ofen. Er kombiniert also die Funktion beider Geräte. Der Ofen verfügt über die normalen Funktionen eines Ofens wie Heißluft, Ober- und Unterhitze oder Grillen und ist ein vollwertiger Dampfgarer zugleich. Ein Dampfbackofen hat folgende Funktionen:

• Speisen garen (mit einem Dampf bis zu 100 Prozent)
• mehrere Speisen gleichzeitig zubereiten, da keine Geruchsübertragung stattfindet
• normales backen und braten
• Heißluft und Wasserdampf kombinieren
• Speisen aufwärmen


Ofen mit versenkbarer Tür

Bei einem Ofen mit versenkbarer Tür schiebt sich die geöffnete Tür automatisch in den Ofen hinein. Es ist sozusagen ein separater Raum in welchem die Backofentür komplett verschwindet. Die wesentliche Vorteile: Es herrscht deutlich mehr Platz in der Küche. Auch Verbrennungen an der Tür können deutlich reduziert werden. Gerade in einem Haushalt mit Kindern oder älteren Menschen ist das von großem Vorteil.


Ofen mit Backwagen

Man unterscheidet zwei Arten von Backöfen mit Backwagen: Ein Standherd oder einen eingebauten Ofen mit Backwagen. Bei einem Ofen mit Backwagen sind die Roste und Bleche bereits in der Backofentür eingehängt. Wird der Ofen geöffnet, werden diese automatisch mit herausgezogen. Das reduziert die Gefahr von Verbrennungen. Hat man die Hände beispielsweise bereits mit einer Kuchenform voll, kann diese problemlos auf dem Rost platziert werden. Bei einzelnen Backwägen kann der Rost seitlich entnommen werden.


Heißluft Ofen

Bei einem Ofen mit Heißluftfunktion kommt eine Heizspirale zum Einsatz. Diese Spirale befindet sich um den Ventilator herum. Dabei wird nicht nur heiße Luft umhergewirbelt, es wird zusätzlich heiße Luft in den Ofen geblasen. Das hat den Vorteil, dass der Innenraum im Heizofen deutlich heißer wird. Außerdem benötigt man mit solch einem Ofen keine Vorheizzeit. Die Hitzeentwicklung ist deutlich höher und die Vorlaufzeit entfällt. Auch Back- und Garzeiten sind deutlich geringer, dass spiegelt sich in einem deutlich geringeren Energieverbrauch wieder. Ein weiterer Pluspunkt: Aufgrund der gleichmäßigen Hitzeverteilung kommt es zu einem gleichmäßigen Backergebnis.


Pizzabackofen

Ein Pizzaofen ist ein elektronisches Kleingerät, dass im Innen- und Außenbereich genutzt werden kann. Auf dem Pizzablech wird die Pizza je nach Ofen unterschiedlich lang gebacken. Je höher die Temperatur im Ofen, desto kürzer die Backzeit. Ist der Pizzaofen mit einer extra Haube ausgestattet, kann dieser einfach mit einem Ein- und Ausschalter bedient werden. Pizzaöfen haben den Vorteil, dass sie besonders leicht bedient werden können.


Einbaubackofen

Ein Einbaubackofen hat einen eigenen Anschluss. Dass bedeutet, sie lassen sich unabhängig von einem Kochfeld einbauen. So kann der Einbaubackofen beispielsweise in einem Hochschrank eingebaut werden. Sie sind also ideal für besonders kleine Küchen oder für ein rückenschonendes Backen und Kochen geeignet. Ein Einbaubackofen verfügt über mehrere Heizarten. Neben Ober-und Unterhitze gibt es in der Regel auch eine Heißluftfunktion und Grillstufe.


Holzbackofen

Ein Holzbackofen funktioniert über eine Strahlungswärme. Diese lässt Brote und Pizzen schön braun werden. Die Wärme entsteht durch die Holzverbrennung. Wer sich für einen Holzbackofen mit einem Garraum entscheidet, kann sich für eine direkte oder indirekte Befeuerung entscheiden.

Bei einer direkten Befeuerung befinden sich das Feuer und der Backraum in einem Raum. Dabei muss der Backraum mit dem Feuer über mehrere Stunden vorgeheizt werden. Anschließend wird die Asche entnommen. Bevor darin gebacken werden kann, muss der Backraum gründlich gesäubert werden.

Ist der Feuerraum von der Backkammer getrennt spricht man von einer indirekten Befeuerung. Das Brennmaterial muss in diesem Fall nicht entfernt werden. Allerdings benötigt es etwas länger bis die Hitze in den Backraum gelangt. Mehr zu Holzbackofen


Mini-Backofen

Ein Mini-Backofen ist nichts anderes als ein gewöhnlicher Ofen in kleiner Ausführung. In der Regel erfüllt er die gleichen Funktionen wie ein gängiger Ofen zum Backen. Abhängig von der Ausstattung sind Minibacköfen reine Multifunktionsgeräte. Mit einzelnen Öfen kann man kochen, backen, braten oder grillen. Die Ausstattungsmerkmale sind von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Das Innenraumvolumen kann zwischen 10 und bis zu 30 Liter variieren.  Mehr zu Minibackofen


Tischbackofen

Ein Tischbackofen ist ein Minibackofen. Er ist um einiges kleiner konzipiert als der übliche Herd. Auch der Innenraum ist deutlich kleiner. Der Minibackofen ist ideal um Speisen zu garen, allerdings nicht für besonders große Zubereitungen wie ein Braten geeignet. Der Tischbackofen ist ideal für einen 1-Personenhaushalt und besonders kleine Küchen mit wenig Platz. Der Tischbackofen ist Strombetrieben und muss deshalb in der Nähe einer Steckdose platziert werden. Die Ausstattung der Tischbacköfen variiert je nach Modell. Einzelne Öfen können auch mit einer Mikrowellenausstattung kombiniert werden.


Kompaktbackofen

Ein Kompaktbackofen ist wesentlich kleiner als ein herkömmlicher Ofen. Er ist nur 45 Zentimeter hoch. Auch der Garraum ist detlich kleiner. Das liegt schlichtweg daran, dass kleine Haushalte nicht alle Ebenen eines Ofens gleichzeitig Nutzen. Der Kompaktbackofen ist also ideal für Singlehaushalte geeignet. In der Regel verfügt der Kompaktbackofen über Eigenschaften wie Ober-und Unterhitze, Umluft und in einzelnen Fällen auch eine Heißluftfunktion.


Dampfbackofen

Der Dampfbackofen ist eine Kombination aus zwei Küchengeräten: Ofen und Dampfgarer zugleich. Das tolle: Beide Funktionen können gleichzeitig genutzt werden. Die Gerichte werden perfekt gegart und sind knusprig und saftig zugleich. Während dem Backen versprüht ein Dampfbackofen in regelmäßigen Intervallen feinen Dampf in den Garraum. Das verhindert ein Austrocknen der Gerichte. Gerade um Brot zu backen ist ein Dampfbackofen ideal. Ein Dampfbackofen verfügt meist über folgende Funktionen: Heißluft, Grillen, Erwärmen, Ober- und Unterhitze und Dampfgaren. Das Kombigerät ist ideal für kleine Haushalte, die von den Vorteilen beider Geräte (Backofen und Dampfgarer) profitieren möchten.


Ofen mit Herd

Wie der Name schon sagt handelt es sich bei diesem Modell um eine Kombination aus Ofen und Herd. Auch hier gibt es unterschiedliche Modelle und Ausführungen. So kann der Ofen mit Herdplatten, Ceranfeld oder Induktionsfeld kombiniert werden. Der Ofen und Herd können unabhängig voneinander genutzt werden. Auch die gleichzeitige Nutzung ist jederzeit möglich. Für welchen Herd sich entschieden wird ist auch eine Frage der Effizienz. Meist werden Kombimodelle aus einem Backofen inklusive Ceranfeld angeboten.

Backofen autark

Ein Herd ist stets mit dem darüber liegenden Kochfeld verbunden. Die Bedienelemente für das Kochfeld befinden sich direkt am Herd. Ein Einbaubackofen funktioniert jedoch eigenständig. Man spricht dabei auch von autark. Der Ofen kann unabhängig vom Kochfeld genutzt werden. Ein weiterer Pluspunkt: Er kann variabel in der Küche eingebaut werden. So kann er zum Beispiel rückenschonend auf Augenhöhe montiert werden.


Elektrobackofen

In der Regel sind die meisten Öfen heute elektrobetrieben. Neben Garen und Backen reinigen sie sich sogar von selbst. Meist ist der Elektrobackofen als Einbauofen erhältlich oder in Kombination mit einem Kochfeld. Umluft, Ober- und Unterhitze gehören zu den Standardfunktionen. Auch eine integrierte Mikrowelle oder Dampfgarfunktionen sind Teil zahlreicher Modelle.


Gasbackofen

Ein Gasbackofen verbraucht deutlich weniger Strom als ein Elektroofen. Für Haushalte mit einer geringen Stromversorgung ist dieser also besonders interessant. Da die Nachfrage nach Gasbacköfen sinkt, gibt es hier jedoch weitaus weniger Modelle. Ein Gasbackofen verfügt zudem über weniger Einstellungen als ein Elektroofen. Die Gradstufen werden per Hand eingestellt somit erfordert das Backen etwas mehr Feingefühl.


Camping-Backofen

Ein Camping-Backofen wird in der Regel von Gas betrieben. Einige Wohnwägen und Luxus-Wohnmobile haben diesen automatisch integriert. Einzelne Modelle sind mit einem Grill und einer Innenbeleuchtung ausgestattet. So kann der Ofen nicht nur zum Backen benutzt werden. Auch das Fleisch kann im Backofen ideal zubereitet werden.


Brotbackofen

Ein Brotbackofen wird meist elektronisch betrieben. Für ein gelungenes Brot benötigt es meist sehr hohe Temperaturen. Demnach sollte ein Brotbackofen über eine hohe Backtemperatur bis zu 500 Grad verfügen. Auch eine Innenbeleuchtung und eine separate Temperaturanzeige können hilfreich sein. Eine getrennt regulierbare Ober- und Unterhitze ist in den meisten Brotbacköfen zu finden.

Backofen mit Ceranfeld

Sie benötigen einen Backofen sowie einen neuen Herd? In diesem Fall ist ein Backofen mit Ceranfeld die richtige Lösung, denn es handelt sich um eine Kombination aus beiden Geräten. Insofern erhalten Sie einen Backofen, auf dessen Oberseite ein Ceranfeld integriert ist. Sie müssen das Feld nicht mehr eigenständig installieren, sondern Sie erhalten direkt eine Einheit. Gerade in kleinen Küchen ist sie die perfekte Lösung, denn so sparen Sie sich Platz auf der Arbeitsplatte. Es gibt aber noch mehr Gründe, weshalb Sie sich für einen entscheiden sollten. Zum einen erhalten Sie oftmals eine höhere Leistung und zum anderen sieht die Kombination sehr edel und hochwertig aus.

Mit einem solchen Herd können praktisch alle Gerichte zubereitet werden. Alle Funktionen des Backofens und der Ceranfelder werden über die Ofenblende gesteuert und sind deshalb auf einen Blick zu sehen. Der weitere Vorteil ist, dass dadurch mehr Platz für Pfannen und Töpfe auf den Kochfeldern ist.

Ein Backofen wird meist mit Strom betrieben, es gibt ihn aber auch für Gasbetrieb. Abgesehen von der Temperatur kann auch Ober- und/oder Unterhitze eingestellt werden. Vielfach kann zusätzlich Umluft zugeschaltet werden.

Das Ceranfeld ist eine Glaskeramikplatte unter der sich die Heizspiralen für Kochfelder befinden. Das Glas über den Kochfeldern ist relative dünn, deshalb wärmt es sich dort schnell auf, während der Bereich außerhalb kaum warm wird.

Ob es sich um eine freistehender Herd oder Teil einer Einbauküche ist hat keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit. Die Backofen und die Kochfelder sind in der Regel miteinander verbunden. Ein Einbaubackofen mit Ceranfeld hat jedoch den Vorteil, dass die Glaskeramikplatte zwar über dem Backofen installiert wird, aber nicht an die Backofenbreite gebunden ist. Sie kann also größer sein als der Backofen, was bei einem freistehenden Backofen nicht möglich ist.

Die Funktionen und Arten

Ein Backofen mit Ceranfeld bietet dieselben Funktionen, wie ein herkömmlicher Backofen sowie ein Kochfeld. Insofern können Sie im Backofen backen, kochen, grillen und auftauen. Einige Geräte bieten sogar noch mehr Features, wie eine Selbstreinigungsfunktion oder eine Pizzastufe. Das Ceranfeld zeigt sich klassischer mit zwei bis vier Kochfeldern. Selbstverständlich bieten heutige Modelle Sonderfunktionen, die zwar hilfreich sind, jedoch kein Muss. Darunter automatische Abschaltung, Memory-Funktion, Restwärmeanzeige und vieles mehr.

Die unterschiedlichen Arten

Es gibt heute einen Standbackofen, Einbaubackofen und Unterbaubackofen mit Ceranfeld.

Der Standbackofen  ist unabhängig von einer Kochzeile oder Arbeitsplatte. Sie benötigen lediglich einen Stromanschluss, um das Gerät zu betreiben.

Der Einbaubackofen  wird hingegen in eine Küchenzeile eingelassen. Dadurch wirkt der gesamte Look stimmiger.

Bei einem Unterbaubackofen handelt es sich um eine Variante des Einbaubackofens. Insofern wird der Backofen in eine Küchenzeile eingebaut, jedoch zwischen Ceranfeld und Ofen liegt die Arbeitsplatte. In der Regel wird der Unterbaubackofen unter Schränke eingefügt.

Bestseller

AEG HK634250XB

Das Induktionskochfeld AEG HK634250XB ist hervorragend, wenn Sie einen Backofen mit einer Herdplatte ausstatten möchten. Es handelt sich um ein Autark-Kochfeld und kann somit sowohl mit einem Backofen als auch einer Arbeitsplatte verbunden werden. Die vier Kochzonen werden mit 7.400 Watt betrieben, sodass Sie eine schnelle Erhitzung erreichen.

Selbst die Bedienung überzeugt vom AEG HK634250XB, denn Sie erhalten eine elektronische Anzeige für alle Kochzonen. Spielend leicht nehmen Sie die Stopp- und Go-Funktion in Anspruch. Vollkommen ohne Knöpfe, denn AEG arbeitet mit einem Touch-Control-Berührungssensor.

Es liegen aber noch mehr Funktionen vor, wie der Kurzzeitwecker, die Restwärmeanzeige oder die Verriegelungsfunktion. In Haushalten mit Tieren oder Kindern ist die integrierte Kindersicherung nennenswert, die das versehentliche Einschalten verhindert. Designtechnisch orientiert sich AEG an einem schlichten Konzept. Es liegt ein OptiFit-Rahmen aus Edelstahl vor, welcher eine einfache Reinigung erlaubt. Dank OptiFix ist sogar eine simple Installation möglich, wobei das 1,5 Meter lange Kabel die Montage über einem Backofen erlaubt.


Bauknecht BIR4 DH8F2 PT

Schick und simpel zeigt sich der Einbaubackofen Bauknecht BIR4 DH8F2 PT, der Ihnen ein Garraumvolumen von 71 Litern bietet. Er ist die perfekte Grundlage, wenn Sie darüber ein Ceranfeld installieren möchten. Doch auch der Backofen an sich bietet Ihnen zahlreiche Vorteile. Darunter die herausragende Kochqualität, denn der Bauknecht BIR4 DH8F2 PT ist mit Power-Heißluft und einem elektronischen Temperaturkontrollsystem ausgestattet. Diese Kombination sorgt für gleichmäßige Kochergebnisse.

Aber auch eine Memory-Funktion ist nicht weit, sodass Sie den Backofen nicht immer wieder regulieren müssen, sondern jener speichert Ihre zehn bevorzugten Einstellungen. Das Multi-Level-Kochen ist hingegen interessant, wenn Sie über alle drei Ebenen kochen und somit den gesamten Raum ausnutzen möchten.

Für die einfache Reinigung nach der Benutzung sorgt die Dampfreinigungsfunktion. Verzichten Sie auf Reinigungsmittel, sondern säubern Sie den Innenraum mit 90 Grad heißem Wasserdampf für 35 Minuten. Abschließend sollten Sie sich genauer mit der Bedienung beschäftigen. Neben der Memory-Funktion erhalten Sie nämlich noch die Twist-Cook-Einknopfbedienung. Durch das Drehen des Knebels wählen Sie Ihre gewünschte Funktion in wenigen Sekunden aus. Über das Display lesen Sie anschließend ab, was Sie gewählt haben.


Bosch HBA33B150 Serie 6

Stolze 3.500 Watt erwarten Sie beim Bosch HBA33B150 Serie 6 Einbaubackofen. Innerhalb weniger Minuten können Sie den Ofen mit einem Ceranfeld verbinden, aber auch fernab von einem Herd ermöglicht das Gerät viele unterschiedliche Vorteile. Die Energieeffizienzklasse liegt bei A, wodurch Sie während des Betriebs viel Strom sparen. Der Verbrauch bei Heißluft liegt somit durchschnittlich bei 0,79 Kilowattstunden.

Aber auch das Fassungsvermögen von 67 Litern spricht für den Bosch HBA33B150 Serie 6. Nutzen Sie das Gerät in einer Mietwohnung, ist die Lautstärke entscheidend. Im Betrieb ist das Gerät mit 50 Dezibel überraschend leise und daher ist es auch kein Problem, wenn Sie auf einen Mitternachtssnack Lust haben.

Ansonsten sollten Sie einen Blick auf die vielen Funktionen werfen. Neben den Klassikern, wie Ober-/Unterhitze, Heißluft oder Grill, erhalten Sie auch einige besondere Features. Darunter das Multifunktions-3D-Plus-System. Es punktet dadurch, dass die Gerichte von allen Seiten gegart werden und sich die Hitze bestmöglich im Ofen verteilt. Damit Sie sich bei der Verwendung nicht verbrennen, bietet Ihnen der Bosch-Ofen einen Teleskopauszug. Dadurch ziehen Sie den Rost komplett heraus, ohne dass dieser nach vorne oder hinten umkippt.


AEG HKA6325IND

Das Induktionskochfeld AEG HKA6325IND bietet eine einfache Steuerung, eine direkte Hitzeerzeugung und viele weitere Vorzüge. In erster Linie erhalten Sie eine hohe Leistung, was der Induktions-Technologie zu verdanken ist. Innerhalb weniger Sekunden ist die volle Hitze erreicht, sodass Sie darauf zahlreiche Gerichte zaubern.

Die Steuerung findet hingegen über ein Touch-Display statt. Die elektronische Anzeige präsentiert Ihnen anschließend, was Sie gerade tun und was sich beim Herd verändert. Klassisch für AEG ist die Stopp- und Go-Funktion, weshalb Sie immer die volle Kontrolle behalten. Machen Sie sich dabei keine Sorgen um Ihre Kinder oder Haustiere, denn die AEG HKA6325IND hat eine Kindersicherung integriert, sodass es nicht zum versehentlichen Einschalten der Platten kommen kann.

Weitere wichtige Funktionen von AEG sind der Kurzzeitwecker, die Restwärmeanzeige oder die Eingabebestätigung durch einen Signalton. Optisch muss sich das Induktionsfeld nicht verstecken. Es liegt ein Edelstahlrahmen vor, welcher mit beinah jedem Backofen verbunden werden kann. Edelstahl gilt aber auch als sehr robust und pflegeleicht, sodass Fettspritzer keine Gefahr mehr darstellen.


AEG HKA6507RAD

Zahlreiche Features erwarten Sie bei der Glaskeramikkochfläche von AEG. Der Hersteller arbeitet mit dem simplen und präzisen DirectTouch-System, sodass Sie alle Kochfelder spielend leicht unter Kontrolle behalten. Ein Fingerdruck reicht aus, um alle Funktionen in Anspruch zu nehmen. Interessant sind der Öko-Timer sowie die OptiHeat-Control, damit Sie bewusst und energiesparend Kochen.

Selbstverständlich können Sie die AEG HKA6507RAD oberhalb eines Ofens installieren. Dafür sorgt das einfache OptiFix-Installationssystem, welches aber auch die Anbringung auf Arbeitsplatten erleichtert. Die Sicherheit kommt bei der Kochfläche nicht zu kurz. Insofern wird mit der Stopp- und Go-Funktion gearbeitet, es liegt ein CountUp-Timer vor und auch die Kindersicherung ist integriert.

Zum Stromsparen arbeitet die Platte hingegen mit einer leistungsabhängigen Abschaltautomatik. Das bedeutet, lassen Sie das Gerät unbeaufsichtigt laufen, schaltet sich jenes automatisch ab. Am Ende zu einigen technischen Daten, denn das Gerät bietet einen Strahlenheizkörper, der mit 7.100 Watt betrieben wird. Der Schutzboden entspricht hingegen PBOX-6IR/944 189 313.


Beko BIM22301X

Klassisch in Schwarz und Silber zeigt sich der Einbaubackofen Beko BIM22301X. Er ist hervorragend auf die Zubereitung unterschiedlichster Gerichte ausgelegt, kann aber auch mit einem Ceranfeld ausgestattet werden.

Am wichtigsten sind aber die abwechslungsreichen Funktionen. Insgesamt bietet der Beko BIM22301X acht verschiedene Heizarten. Darunter Umluft, Heißluft, Unterhitze, Ober-/Unterhitze, Kleinflächengrill mit Umluft, 3D-Kochen sowie Grill und Auftauen. All diese Funktionen helfen, damit Sie die diversen Speisen optimal zubereiten.

Die Elektronikuhr sorgt hingegen dafür, dass Sie alles im Blick behalten. Sowohl Uhrzeit sowie Garzeit als auch das Garzeitende. Dank der Backofenbeleuchtung erhalten Sie einen zusätzlichen Blick ins Innere, ohne die abnehmbare Backofentür zu öffnen. Selbstverständlich handelt es sich bei jener um eine Vollglas-Innentür. Technisch punktet der Backofen durch einen Anschlusswert von 2.500 Watt, was der Energieeffizienzklasse A entspricht. Pro Heißluft-Vorgang verbrauchen Sie rund 0,79 Kilowattstunden. Typischerweise liegt nur ein Garraum vor, welcher aber 71 Liter Volumen bietet. Neben dem Backofen erhalten Sie noch ein Backblech, eine Fettpfanne sowie ein Gitterrost.


Amica SHC 11508 G

Sie wünschen sich einen Farbtupfer in Ihrer Küche? In diesem Fall ist der Elektrostandherd Amica SHC 11508 G die richtige Wahl. Er zeigt sich in einem schicken Grün, welches sofort für einen Hingucker in der Küche sorgt. Aber auch die technischen Daten des Backofens müssen sich nicht verstecken. In erster Linie ist ein Glaskeramikkochfeld integriert, sodass Sie jenes nicht nachrüsten müssen.

Insofern erhalten Sie zwei Geräte in einem. Der Amica SHC 11508 G verfügt über eine Knebelsteuerung und erlaubt somit die einfache Handhabung, sowohl vom Ofen als auch dem Cerankochfeld. Zwar liegen nur vier Backofenfunktionen vor, doch dafür viele weitere Features, wie die Clean-Emaillierung in Schwarz, die Steam-Clean-Reinigungsfunktion oder eine Restwärmeanzeige.

Schauen Sie sich das Ceranfeld genauer an, fällt Ihnen auf, dass Sie vier TopSpeed-Kochzonen zwischen 145 und 180 Millimetern Durchmesser erhalten. Die Leistung schwankt zwischen 1,20 und 1,70 Kilowatt. Der Backofen bietet hingegen 67 Liter Volumen und entspricht der Energieeffizienzklasse A. Im konventionellen Betrieb verbrauchen Sie etwa 0,88 Kilowattstunden. Selbstverständlich erhalten Sie nicht nur den Backofen mit Ceranfeld, sondern zum Zubehör zählen ein emailliertes Backblech und ein Backrost.


Während Backöfen mit vielen unterschiedlichen Ausstattungs- und Funktionsvarianten geliefert werden können, sind die Unterschiede bei Ceranfeldern nicht sehr groß. Nur hinsichtlich der Größe der einzelnen Kochfelder und der Breite beim Einsatz in einer Einbauküche gibt es Unterschiede.

Backöfen können je nach Preisklasse bis zu zwanzig verschiedene Heizstufen haben. Für den Normalbetrieb sind aber zehn Stufen vollkommen ausreichend. Die Wahl der Funktionen, sowie die Einstellung der Temperatur erfolgt entweder über Drehregler oder über Touchdisplay.

Backöfen werden normalerweise mit Backblechen und Rosten geliefert. Nützliches Zubehör sind auf jeden Fall Backformen, Auflaufformen und Backpapier. Auch Topflappen, Handschuhe und spezielle Reinigungsmittel für Backofen und Ceranfelder sollten nicht fehlen.

Ein Backofen mit Ceranfeld hat Vor- und Nachteile

Die Geräte sind meist aufeinander abgestimmt und das Ceranfeld bietet ausreichend Platz. Außerdem ist die Reinigung des Ceranfeldes einfach, da sie glatt und porenfrei ist. Allerdings richtet sich der Reinigungsaufwand nach dem Grad der Verschmutzung und ob Lebensmittel eingebrannt sind. Nach der Nutzung kühlen die Kochfelder recht schnell wieder ab.

Nachteilig ist jedoch, dass Backofen und Ceranfeld nicht autark sind, da sie eine Einheit bilden. Begrenzt ist auch die Möglichkeit Backofen und Ceranfeld in Augen- oder Brusthöhe für ermüdungsfreies Arbeiten zu installieren.

Beim Kauf eines Backofens mit Ceranfeld sind neben den eigenen Bedürfnissen und notwendigen Funktionen, folgende Kriterien ein gute Entscheidungshilfe. Es ist die einfache Bedienbarkeit, die Aufheizzeit des Ofens und der Kochfelder, der Energieverbrauch und natürlich das Koch- und Backergebnis. Aber auch die Geräuschentwicklung der Umluft im Backofen und einfache Reinigung sind wichtig. Das Design und das optische Erscheinungsbild sind neben der Sicherheit bei der Benutzung und für Kinder nicht unerheblich.

Worauf beim Kauf eines Backofens mit Ceranfeld achten?

Möchten Sie einen Backofen mit Ceranfeld erwerben, achten Sie auf diverse Kleinigkeiten. Begonnen bei der Funktionalität und Energieeffizienz. Die Energieeffizienz spielt eine entscheidende Rolle, denn jene bestimmt darüber, wie viel Energie Sie pro Einsatz verbrauchen. Wählen Sie nur einen , welcher mindestens in der Energieeffizienzklasse A liegt. Noch besser sind A+, A++ oder A+++. Dadurch sparen Sie jede Menge Strom. Die Funktionalität unterscheidet sich hingegen je nach Backofen sowie Kochfeld. Der Backofen sollte die üblichen Betriebsarten mitbringen, wie Grill, Umluft und Ober-/Unterhitze. Außerdem muss ein ausreichendes Volumen vorliegen, mindestens 50 Liter. Auch die Bedienelemente, die Steuerung, das Reinigungs- sowie Auszugssystem sind essenziell. Die Tür sollte hingegen mehrfach verglast sein. Schauen Sie sich die Kochfelder an, sind andere Aspekte gefragt. Darunter, dass mehrere Kochzonen vorliegen. Zwei oder vier sind Standard. Außerdem sollten Sie auf den Kochfeldtyp achten, wobei zwischen Induktion und Elektrisch unterschieden wird. Selbst die Bedienelemente müssen Sie unter die Lupe nehmen. Für die Sicherheit sollte eine Restwärmeanzeige, ein Überhitzungsschutz, eine Abschaltautomatik und Kindersicherung vorliegen. Abschließend können Sie sich dem Preis zuwenden. Ein Backofen mit Ceranfeld ist zwar eine teure Investition, jedoch deutlich günstiger, als wenn Sie sich Ceranfeld und Backofen einzeln kaufen.


Was ist ein Backofen mit Ceranfeld Set?

Beim klassischen ist das Kochfeld direkt auf der Oberseite des Backofens integriert. Insofern müssen Sie sich nicht um eine separate Installation kümmern. Beim Backofen mit Ceranfeld Set sieht das anders aus, denn hier erhalten Sie den Backofen sowie ein Ceranfeld, doch beide sind nicht miteinander verbunden. Falls Sie wünschen, können Sie das Ceranfeld direkt über dem Backofen installieren. Andererseits können Sie das Kochfeld aber auch auf der Arbeitsplatte anbringen. Da es sich lediglich um ein Set handelt, entscheiden Sie, wie Sie die einzelnen Teile montieren.

Was ist ein autarker Backofen?

Ein autarker Backofen wirkt beinah wie die klassische Variante, jedoch gibt es einen großen Unterschied: Backofen sowie Ceranfeld sind nicht miteinander verbunden. Das bedeutet, das Ceranfeld ist nicht in die Oberseite eingelassen, wie beim klassischen Backofen. Stattdessen installieren Sie jenes über dem Backofen, beispielsweise in einer Arbeitsplatte. Beide Bereiche arbeiten autark voneinander, also unabhängig. Ein solcher Backofen mit Ceranfeld ist zu empfehlen, wenn Sie sich eine bestimmte Arbeitshöhe wünschen. Insofern ist die Höhe des Ofens eher Nebensache, denn Sie können das Kochfeld deutlich höher installieren.

Was ist ein selbstreinigender Backofen mit Ceranfeld?

Die Reinigung des Backofens ist mit viel Arbeit verbunden. Deshalb gibt es heute bereits Angebote, die auf eine selbstreinigende Funktion setzen. Es wird zwischen einer Dampf- oder Pyrolysereinigung unterschieden. Bei der Dampfreinigung gibt der Backofen bis zu 40 Minuten heißen Wasserdampf an den Innenraum ab, wodurch sich festgebrannte Reste lösen und später nur noch herausgewischt werden müssen. Die Pyrolyse ist ähnlich, jedoch wird jetzt mit Hitze gearbeitet. Der Innenraum des Backofens wird ausgebrannt. Die Reste verbrennen zu Kohle und können nach der Selbstreinigung herausgekehrt werden. Beide Arten erlauben, dass Sie den Backofen  nicht selbstständig reinigen müssen.

Ist ein Backofen mit Ceranfeld mit jedem Ceranfeld kompatibel?

Die klare Antwort lautet nein. Heute gibt es so viele Angebote an Backöfen mit Ceranfeldern sowie unabhängigen Ceranfeldern, dass Ihnen bewusst sein muss, dass nicht alle Geräte miteinander kompatibel sind. Vor allem dann, wenn Backofen oder Ceranfeld eine Sondergröße aufweisen. Insofern wäre der Backofen zu klein oder zu groß für das Kochfeld, was schnell sonderbar wirkt. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf immer genau darauf achten, welche Größe vorliegt. Aber auch die Anschlüsse müssen kompatibel sein.

Sollten Sie einen Backofen mit Ceranfeld gebraucht kaufen?

Gegen einen Gebrauchtkauf spricht nichts, denn gerade große Küchengeräte sind meist auf mehrere Jahre Nutzung ausgelegt. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie nur einen guten Backofen nach Hause holen. Schauen Sie sich das Gerät vorher genau an, denn gerade beim Gebrauchtkauf verschweigen einige Verkäufer Mängel. Deshalb ist eine vorherige Prüfung unumgänglich. Ist das nicht möglich, entscheiden Sie sich lieber für einen neuen Backofen mit Ceranfeld.

Fazit
Ein Backofen mit Ceranfeld ist eine sinnvolle Anschaffung für jeden der kocht und backt. Wichtig ist, zu überlegen wie häufig das Gerät benutzt wird und welche Funktionen und Ausstattungen notwendig sind. Mit diesen Informationen kann das passende Gerät gefunden werden.

Backofen mit Mikrowelle

Ein Backofen mit Mikrowelle spart nicht nur Platz, sondern bietet in der Küche ganz neue Möglichkeiten zum Thema Kochen, Backen und Aufwärmen.
Eine Küche ohne Backofen kann sich niemand wirklich vorstellen. Heutzutage ist aber auch die Mikrowelle fester Bestandteil eines jeden Haushalts. Jedoch sind nicht alle Küchen so groß gebaut, dass Beides einen Platz findet. Ein Backofen mit integrierter Mikrowelle ist daher die perfekte Lösung.

 

Das Siemens EQ2Z097 Set HM633GNS1

Siemens EQ2Z097 Set Backofen mit Mikrowelle HM633GNS1 + Induktion Glaskeramik Kochfeld EX645FXC1EEine gute Wahl für einen Backofen mit Mikrowelle ist das Siemens EQ2Z097 Set  HM633GNS1.
Dieser Backofen von Siemens mit Mikrowelle hat ganze zehn Beheizungsarten:

4D-Heißluft , Heißluft-Eco, Ober-/Unterhitze, Ober-/Unterhitze Eco, Umluft-Grill-System , Großflächengrill, Kleinflächengrill, Pizzastufe, coolStart und eine separate Unterhitze.
Außerdem hat er zusätzliche Beheizungsarten durch die Mikrowelle, nämlich:

Mikrowelle, Mikrowellen-Kombinationsbetrieb (varioSpeed ) für eine bis zu 50-prozentige Zeitersparnis. Per Drehrad gibt es eine elektronische Temperaturregelung von 30 °C – 300 °C, die sich mühelos einstellen lässt.

Die maximale Leistung beträgt 900 Watt. Es gibt zudem fünf verstellbare Mikrowellen-Leistungsstufen (90 Watt,180 Watt, 360 Watt, 600 Watt und 900 Watt).
Weitere wichtige Eckdaten zu dem technischen Gerät sind:

  • Schnellaufheizung
  • Edelstahl-Lüfterrad
  • Garraumvolumen: 67 Liter
  • Backofen mit Einhängegittern, Systemauszug (1 Ebene)
  • TFT-Display
  • cookControl
  • LED-Innenbeleuchtung, abschaltbar
  • Klapptür, Backofentür mit softMove , gedämpftes Öffnen und Schliessen
  • Elektronik-Uhr
  • Infotaste
  • ecoClean -Ausstattung: Rückwand
  • Spezialglas-Innentür für Mikrowelle
  • lightControl -Bedienkonzept – für einfache Bedienung
  • Titan-Glanzemail , anthrazit
  • Backofengriff aus massivem Edelstahl

Der Siemens iQ700 HM676G0S1

Siemens iQ700 Einbau-Elektro-Backofen mit Mikrowelle HM676G0S1Ein weiteres tolles Kombigerät ist der Siemens iQ700 Einbau-Elektro-Backofen  HM676G0S1. Das Highlight an diesem Backofen ist sicherlich auch das Pyrolyseprogramm, welches das Putzen zum Kinderspiel macht.

Dieser moderne Backofen mit Mikrowelle hat ganze 13 Beheizungsarten:
4D-Heißluft , Heißluft-Eco, Ober-/Unterhitze, Ober-/Unterhitze Eco, Umluft-Grill-System , Großflächengrill, Kleinflächengrill, Pizzastufe, Tiefkühl spezial, separate Unterhitze, Sanftgaren , Vorwärmen und Warmhalten.

Aber auch hier gibt es noch zusätzliche Beheizungsarten mit der Mikrowelle, nämlich:
Mikrowelle, Mikrowellen-Kombinationsbetrieb (varioSpeed ) für eine bis zu 50%-prozentige Zeitersparnis.
Per Drehrad kann die elektronische Temperaturregelung von 30 °C bis 300 °C eingestellt werden.
Die maximale Leistung beträgt auch hier 900 Watt mit fünf verschiedenen Mikrowellen-Leistungsstufen (90 Watt, 180 Watt, 360 Watt, 600 Watt und 900 Watt).

Hier lauten die wichtigsten Eckdaten:

  • Schnellaufheizung
  • Edelstahl-Lüfterrad
  • Garraumvolumen: 67 Liter
  • Backofen mit Einhängegittern, Systemauszug (1 Ebene), activeClean fähig
  • TFT-Touchdisplay mit Klartext
  • cookControl Plus – für vollautomatisches Braten
  • LED Innenbeleuchtung, abschaltbar
  • Klapptür, Backofentür mit softMove , gedämpftes Öffnen und Schliessen
  • Elektronik-Uhr
  • Infotaste
  • activeClean® – Selbstreinigungs-Automatik
  • Pyrolysefähige Zubehörträger und Backbleche
  • Spezialglas-Innentür für Mikrowelle
  • lightControl -Bedienkonzept – für einfache Bedienung
  • TitanGlanz email, anthrazit
  • Backofengriff aus massivem Edelstahl

Mit diesem Backofen mit integrierter Mikrowelle schafft man ein gutes Fundament zum Kochen und Backen in seiner Küche.


Wie gut sind Backöfen mit Mikrowelle?

Backöfen mit Mikrowelle sind funktional und bieten eine echte Erleichterung in der Küche.
Man wünscht sich Geräte, auf die man sich verlassen kann, die einem Arbeit in der Küche abnehmen und die auch immer gleichbleibende, gute Ergebnisse liefern. Dies sollte mit einem Backofen mit integrierter Mikrowelle kein Problem sein.
Mit der neuesten Technik ausgestattet, sind diese wahren Backwunder sehr zuverlässig und helfen einem die besten Gar- und Backkreationen zu erzielen.
Wer bereits ein solches Gerät hat, wird dieses ganz bestimmt nicht mehr missen wollen.

Wie funktioniert ein Backofen mit integrierter Mikrowelle

Ein Backofen mit integrierter Mikrowelle funktioniert genauso wie ein vollwertiger Backofen und eine vollwertige Mikrowelle. Es handelt sich also um einen Backofen mit Mikrowellenfunktion. Anstatt Umluft, Grillfunktion oder Ober- und Unterhitze stellt man einfach die Mikrowellenfunktion am Backofen ein. Schon kann man den Backofen auch als Mikrowelle nutzen. Der Vorteil an diesem Kombigerät ist, dass man nicht nur die einzelnen Funktionen von Backofen und Mikrowelle nutzen kann, sondern dass man diese kombinieren kann.
Dies kann das Backen und Garen von Gerichten zu einem einzigartigen Kocherlebnis machen.

Welche Arten gibt es und was sind die unterschiedlichen Merkmale?

Es gibt die verschiedensten Arten von Backöfen mit Mikrowellen. Je nachdem, was man gerne für weitere Funktionen von seinem Backofen erwartet, kann man diese kombinieren. Es gibt heutzutage fast keine Funktion, die ein Kombigerät nicht erfüllen könnte.

Backofen mit integrierter Mikrowelle als Kombigerät

Hier handelt es sich um ein Kombigerät, welches sowohl ein vollwertiger Backofen, als auch eine vollwertige Mikrowelle ist. Der Clou an einem solchen Gerät ist aber, dass man beide Funktionen miteinander kombinieren kann. So liefert ein solches Gerät viel schnellere Backergebnisse, wenn man zum Beispiel beim Überbacken auch die Mikrowellenfunktion dazuschaltet.

Backofen mit Mikrowelle und Dampfgarer

Das Dampfgaren ist eine besonders schonende Weise seine Lebensmittel zuzubereiten. Mit dieser Methode bleiben viele Vitamine erhalten.
Dampfgaren eignet sich auch sehr gut zum Brötchen aufbacken. Das lästige Einpinseln mit Wasser vor dem Backen kann man sich dann getrost sparen.
Aber auch Fleisch, Fisch und Gemüse können damit zubereitet werden.

Backofen mit Mikrowelle und Pyrolyse

Es gibt wohl keine Küchenarbeit, die lästiger ist, als die Reinigung des Backofens. Allzu oft schiebt man es auf später und umso öfter das Angebackene weiter der starken Hitze des Backofens ausgesetzt ist, umso schwieriger wird die Reinigung.

Selbst wenn man noch zu vorsichtig mit seinen Backwaren ist und auch nach jedem Benutzen den Backofen auswischt, irgendwann steht die große Reinigung des Backofens an.
Eine Erfindung die dem chemischen und schlecht riechenden Backofenreinigungsspray die Stirn bietet, ist die Pyrolyse.

Dabei handelt es sich um das Selbstreinigungsprogramm des Backofens. Rein chemisch betrachtet handelt es sich dabei um die thermochemische Spaltung von organischen Verbindungen bei einer sehr hohen Temperatur. Dabei wird der Backofen auf über 500 Grad Celsius aufgeheizt und alle organischen Stoffe zerfallen bei dieser Hitze. Es bleibt von dem zu putzenden Backofen nur noch Asche übrig, die man mit einem feuchten Tuch ganz einfach entfernen kann.
Dies ist ein tolles Programm für alle Putzmuffel.

Backofen mit integrierter Mikrowelle und Ceranfeld

Wer den Backofen gerne als Kombination mit seinem Herd benutzen möchte, sollte über ein Cerankochfeld nachdenken. Ein Cerankochfeld ist heutzutage bereits Standardausstattung, wenn man sich für einen elektrischen Herd entscheidet.
Bei einem Cerankochfeld handelt es sich um ein Glaskeramikfeld, welches eine hohe Durchlässigkeit für Wärmestrahlung hat. Es hat eine glatte Oberfläche und lässt sich daher gut reinigen und ist auch optisch ein echter Hingucker.

Backofen mit integrierter Mikrowelle und Induktionskochfeld

Eine noch modernere und technischere Variante ist das Induktionskochfeld. Es handelt sich hier meistens ebenfalls um ein Glaskeramikfeld.
Hier werden die Töpfe aus Metall durch induktiv erzeugte Wirbelströme in der Form eines magnetischen Wechselfeldes erwärmt.
Der Vorteil liegt darin, dass das Kochgeschirr sehr viel schneller erhitzt wird, als bei einem normalen Cerankochfeld. Lebensmittelreste die zum Beispiel aus der Pfanne oder dem Topf spritzen, brennen hingegen kaum ein, weil diese keine magnetische Wechselwirkung erzeugen. Das macht die Reinigung eines Induktionskochfeldes sehr viel einfacher.

Pyrolyse Selbstreinigung Backofen

Dank einem Pylolyse-Selbstreinigung Backofen mehr Zeit für sich haben

Ein Pyrolyse-Selbstreinigung-Backofen verwendet über spezielle Programme extreme Hitze, welche störende Verkrustungen und Verschmutzungen am Boden oder an den Wänden förmlich wegbrennt.
Die mühsame Reinigung des Backofens gehört zu den wohl unbeliebtesten Tätigkeiten in jeder Küche. Egal was man darin kocht oder bäckt, Fett, Käse oder Sauce landet immer wieder auf den Wänden oder direkt am Boden des Backofens. Die aufwendige Reinigung kann natürlich erst viel später durchgeführt werden, denn der heiße Backofen muss sich zuerst abkühlen. Somit ist der Backofen fast immer schmutzig und unansehnlich. Der Traum vom einem Backofen, der sich selbst reinigt, ist daher groß und kann nun endlich auch in Erfüllung gehen!

Wie funktioniert ein Pylolyse-Selbstreinigung Backofen überhaupt?

Alles läuft über ein spezielles Programm mittels Pyrolyse. Dieser Begriff kommt aus dem Griechischen und ergibt sich aus den übersetzten Worten Pyro (Hitze oder Feuer) und Lysis (Spaltung), was den Begriff Hitzespaltung ergibt. Dabei wird der Innenraum des Backofens über das Spezialprogramm auf über 500 Grad Celsius erhitzt. Die extreme Hitze sorgt dafür, dass alle organischen Stoffe zerfallen und ihre Moleküle voneinander gelöst werden. Nach dieser Prozedur bleibt nur noch Asche übrig, welche einfach und rasch entfernt werden kann.

Welche Vorteile ergeben sich?

Der Innenraum des Backofens muss nicht mehr mühevoll ausgekratzt werden und Sie sparen sich die anstrengende Reinigung mit feuchten Tüchern und ungesunden, chemischen Mitteln. Der verschmutze Boden muss nicht mehr stundenlang eingeweicht und vorbehandelt werden. Natürlich kommt es bei üblichen Backöfen vor, dass Reste von Fett und Schmutz übersehen werden. Das merkt man beim nächsten Kochen oder Backen jedoch sehr schnell, wenn die übersehenen Reste anbrennen und einen lästigen Geruch, sowie starken Rauch entstehen lassen. Solche Probleme gibt es bei Pyrolyse-Backöfen nicht, wodurch Sie Zeit und Nerven sparen. Das Pyrolyse-Reinigungsprogramm schaltet sich nach getaner Arbeit automatisch ab und die entstandene Asche kann kinderleicht mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Ein sauberer Backofen ist also immer gewährleitet.

Gibt es auch Nachteile?

Ein kleiner Nachteil ist der höhere Energieverbrauch, da die Heizelemente eine Temperatur von mindestens 500 Grad Celsius erreichen und diese für 1 bis 2 Stunden aufrechthalten müssen, damit auch alles zu Asche wird. Die Kosten liegen dabei abhängig von der Dauer, der Temperatur des Reinigungsprogramms und des Strompreises zwischen 60 und 90 Cent pro durchgeführten Pyrolyse-Vorgang. Wenn man allerdings die Kosten für chemische Reiniger vergleicht, sind diese Kosten absolut vertretbar.
Manche Geräte verfügen leider nicht über Zubehör, andere wiederum verfügen über eine nicht kompatible Ausstattung. Das mitgelieferte Zubehör, wie zum Beispiel die ausziehbaren Schienen, Backbleche und Roste sind somit nicht für den Pyrolyse-Vorgang geeignet und müssen vorzeitig entfernt werden. Dadurch müssen dortige Verschmutzungen selbst gelöst werden und Sie kommen um eine Reinigung nicht herum. Hartnäckige Verschmutzungen im Bereich der Glasplatte bei der Tür können auch nicht immer vollständig entfernt werden, weshalb es sich lohnt dort etwas nachzuhelfen.

Fazit zum Pylolyse-Selbstreinigung Backofen

Wenn Sie gerne und oft im Backrohr kochen und backen, dann lohnt sich ein Pyrolyse-Backofen absolut. Das mühevolle und zeitaufwendige Schrubben, Kratzen oder Wischen gehört mit diesem Spezialprogramm endlich der Vergangenheit an. Pyrolyse-Backöfen werden zudem immer günstiger im Vergleich zu herkömmlichen Backöfen und jeder kann die gesparte Zeit sehr gut brauchen, um das zubereite Essen zu genießen und Spaß am Leben zu haben.

Minibackofen ist flexibel einsetzbar

Für kleine Haushalte ist ein Minibackofen eine gute und praktische Anschaffung. Die kleinen Öfen sind vielseitig nutzbar und sie sind nicht nur für das schnelle Aufbacken von z. B. Brötchen geeignet. Ein Minibackofen passt in die kleinste Küche und besitzt alle Funktionen wie ein normal großer Herd. Auch für den Urlaub mit Wohnwagen und Wohnmobil oder ein warmes Essen in der Gartenlaube ist er die richtige Lösung, um schnell eine warme Mahlzeit zubereiten zu können. Benötigt werden nur ein Stellplatz und eine Steckdose. Die kleinen Backöfen haben viele Vorteile und sind sehr flexibel einsetzbar.

Ein Minibackofen, die sinnvolle Ergänzung für jede Küche

Minibackofen, der kleine Hitzer

Minibackofen, der kleine Hitzer

Egal, ob nur wenig Platz für eine Küche vorhanden ist, oder die vorhandene Küche mit einem Minibackofen als Ergänzung ausgestattet werden soll, ein Minibackofen hat viele Vorteile. So können sie mit ihren großen Brüdern durchaus mithalten und backen jeden Kuchen, Pizza oder bereiten Aufläufe und Fleisch zu. Gerade auch für Einzelpersonen, bei denen die Menge der zuzubereitenden Speisen nicht so groß ist, ist der Minibackofen ideal. Für Familien als Ergänzung in der regulären Küche können hier Sonntagsbrötchen aufgebacken werden oder Tiefkühlpizzen für den kleinen Hunger der Kinder zwischendurch aufgebacken werden. Denn nicht für alles lohnt es sich, den großen Backofen aufzudrehen.

Minibackofen haben trotz ihrer Größe eine große Leistung

Die kleinen Backöfen können viel mehr, als ihre Größe vermuten lässt. Auch werden sie häufig im Handel mit Kochplatten gekoppelt verkauft, so dass sie die ideale Lösung für solche Miniküchen sind, wie sie in Ein-Zimmer-Wohnungen häufig aufgestellt werden. Beim Kauf des Minibackofens sollte vor allem auf das gewünschte Volumen und den Energieverbrauch geachtet werden. So besitzen die kleinsten Backöfen ein Volumen von 12 bis 15 Litern, andere Geräte sind mit bis zu 30 Liter verfügbar. Ebenfalls sollte beim Kauf darauf geachtet werden, über welche Funktionen der Minibackofen verfügt. Ideal, um den Minibackofen als einzigen Ofen in Büro oder Singlehaushalt oder aber als Ergänzung zur vorhandenen Küche zu nutzen sind auf jeden Fall die Basisfunktionen mit Ober- oder Unterhitze. Auch eine Grillfunktion ist für manche Speisen von Vorteil. Um schnell Wasser warm zu machen oder eine Speise vom Vortag aufzuwärmen, sind zwei Kochplatten in der Ergänzung von Vorteil.

Minibackofen Bestseller

TZS First Austria – 35 Liter, 1600 Watt Backofen

 

Minibackofen von TZS Austria

Minibackofen von TZS Austria

Singles und kleine Familien brauchen nur selten so viel Backgut, dass es den Kauf eines Elektroherdes mit eingebautem Backofen rechtfertigen würde, weshalb sie mit einem minibackofen besser bedient sind. Dieser sollte aber nicht nur kompakt, sondern auch leistungsstark sowie preiswert sein. Genauso ein Gerät ist der TZS First Austria – 35 Liter, 1600 Watt Backofen.

Positive Eigenschaften

+ bezahlbarer Preis
+ kompakte Abmessungen (58*43*41 cm)
+ schnelles Erhitzen (Leistung: 1600 Watt)
+ integrierte Garraumbeleuchtung
+ automatische Abschaltung nach dem Ende des Zubereitungsvorganges
+ Signalton
+ schnelles Abkühlen

Negative Eigenschaften

– Die Beleuchtung schaltet sich erst 3-4 Minuten nach dem Beginn des Zubereitungsvorganges.
– die Heizelemente des Backofens sind nicht abgedeckt – Verbrennungsgefahr
– Die maximale Gartemperatur beträgt nicht 250, sondern 230 Grad Celsius.
– zu kurzes Kabel

 

Ausstattung

Geliefert wird der Minibackofen nicht alleine, sondern mit reichhaltigem Zubehör, der einen Grillrost, ein mailiertes Backblech und ein Krümmelblech umfassst. Außerdem bekommt der Nutzer einen speziellen Griff mitgeliefert. Dieser Griff ist deswegen notwendig, weil die Heizelemente des Backofens nicht abgedeckt sind. Dafür ist der Garraum mit starker Innenbeleuchtung versehen, was in dieser Preisklasse nicht immer der Fall ist. Genauso als Bonuspunkt kann die Tatsache betrachtet werden, dass dieses Modell mit einem Timer ausgestattet ist. Die Einstellung der gewünschten Zeit erfolgt über einen Drehregler in 10-Minuten-Schritten. Genauso stufenweise und über einen Drehregler lässt sich die gewünschte Temperatur in einem Bereich von 100-230 Grad Celsius einstellen. Und komplettiert wird die Steuerung des Gerätes mit einem dritten Drehregler in der Mitte, mit dem der gewünschte Zubereitungsmodus gewählt werden kann.

Was sollte man über die Ausstattung vom TZS First Austria – 35 Liter, 1600 Watt Backofen noch wissen? Sein Kabel ist 80 Zentimeter lang, was man bei der Wahl des Aufstellungsplatzes berücksichtigen muss. Wichtig ist auch, dass man einen Abstand von 5-10 Zentimeter nach allen Seiten einhält. Dabei wird man durch die integrierten Abstandshalter des Backofens auf der Rückseite unterstützt. Das Verrutschen des Gerätes nach dem Aufstellen ist dabei ausgeschlossen, weil seine Gummifüße das verhindern. Genauso verhindert wird das Verbrennen von Backkgut im Ofen, weil der Nutzer nach dem Ende des Zubereitungsvorganges automatisch durch einen Signalton darüber informiert wird und weil sich der Backofen auch automatisch abschaltet. Dabei spielt es keine Rolle, welche der Dreischubebenen er gewählt hat. Deshalb ist jedem Käufer die sichere Nutzung des Gerätes garatiert.

Einsatzmöglichkeiten

In erster Linie ist dieser Backofen für Pizzaliebhaber entwickelt worden. Das erkennt man schon daran, dass seine Konstruktion die gleichzeitige Zubereitung zweier Pizzen ermöglicht. Denkbar sind aber auch andere Gerichte. Denn dank dem Vorhandensein von Backblech kann der Nutzer auch Kuchen seiner Wahl backen. Auch bis zu 6 Aufbackbrötchen passen auf das Backblech. Und wer etwas grillen möchte, kann den mitgelieferten Rost benutzen. Dabei garantiert das Fassungsvolumen vom TZS First Austria – 35 Liter, 1600 Watt Backofen (35 Liter), dass schon eine Portion reichen wird, um einen Single oder eine kleine Familie zu sättigen. Und nach der Zubereitung wird es für den Nutzer ein Leichtes sein, den Backofen mit feuchtem Schwamm zu reinigen.

Fazit

Der TZS First Austria – 35 Liter, 1600 Watt Backofen ist preiswert, leistungsstark und leicht zu bedienen. Dabei bereiten seine Installation und Pflege selbst unerfahrenen Nutzern keine Probleme. Daher lohnt sich sein Kauf für jeden, der gut essen möchte.


Rommelsbacher BG 1805/E

Produktdaten in Übersicht

1) Abmessungen: 51,5 x 41,5 x 36 cm
2) Leistung: 1800 Watt
3) Volumen: 42 Liter
4) Benötigte Spannung: 230 Volt
5) Maximaler Diameter des Tellers: 31,5 cm

Positive Eigenschaften 
  • 7 Zubereitungsprogramme
  • beleuchteter Innenraum
  • starke Leistung
  • Zeitschaltuhr
  • Überhitzungsschutz
  • Signalton
  • regelbare Temperatur
Negative Eigenschaften 
  • lautes Drehen des Spießes
  • empfindliche Oberfläche
  • die tatsächliche Temperatur liegt oft unter der eingestellten
Ausstattung und Zubehör 

Der Minibackofen wird zusammen mit einem Backblech, einem Grillrost, einer Greifzange einem Spießbraten und einem Grif für den Grillrost geliefert. Der Steuerung des Ofens dienen drei Drehregler. Mit dem oberen Regler kann der Nutzer die Temperaturen in vielen Stufen zwischen 80 und 230 Grad Celsius einstellen. Der mittlere Regler ist für die Wahl des jeweiligen Zubereitungsprogramms zuständig. Und der Untere steuert die Einschaltuhr, wobei der Einstellungsbereich zwischen 0-120 Minuten liegt.

Dank der sieben Programme bruacht der Nutzer nicht viel zu viel Zeit aufs Programmieren zu verschwenden. Durch die durchsichtige Tür kann er gut kontrollieren, wie weit der Zubereitungsprzess fortgeschritten ist. Am Abend und in schlecht beleuchteten Räumen kann er die Beleuchtung des Innenraums einschaklten. Und für den Fall, dass das Gericht fertig wird, hat der Hersteller den Ofen mit Signalton ausgestattet. Dieser ist so laut, dass man ihn auch in Nachbarzimmern deutlich hört, sodass das Überhören ausgeschlossen ist. Und für dn Fall des Falles hat der Hersteller den Minibackofen mit Überhitzungsschutz ausgestattet.

Einsatzmöglichkeiten 

Was sollte man über den Minibackofen noch wissen? Sein Garraum fasst 42 Liter . Das reicht, um zwei Hänhchen am Spieß gleichzeitig zuzubereiten. Aber auch Pizza kann darin zubereitet werden. Die insgesamt vier Ebenen bietet n zusammen mit sieben Programmen die nahezu uneingeschränkte Auswahl an Gerichten, die schnell zubereitet werden können. Dabei ist die Oberfläche des Ofensmit Antihaftbeschichtung versehen. Dank diesem Umstand
klebt Fett nicht daran und lässt sich schnell wegwischen. Dabei erhitzt sich die Oberfläche nicht sehr stark, sodass Dreck fast unmittelbar nach dem Entnehmen des Gerichtes entfernt werden kann. Und dank der guten Verarbeitung des Ofens wird es seinem Nutzer bestimmt jahrelang dienen, ohne orgendwelche Probleme zu bereiten.

Fazit

Rommelsbacher BG 1805/E ist die ideale Lösung für Menschen, die Kompaktheit und Effizienz mögen. Denn sein Garraum ermöglicht schnelle Zubereitung einer ausreichenden Menge an Essen, während die sieben Programme die Gerichtenvielfalt nahezu unbegrenzt machen. Daher kann jeder Nutzer mit jedem Geschmack dasjenige Gericht zubereiten, das ihm am besten Schmeckt. Deshalb kann dieses Modell allen Feinschmeckern, die gerne selbst ihr Essen zubereiten, empfohlen werden.


TZS First Austria – 60

Produktdaten in Übersicht

1) Abmessungen: 62*44*41,5 cm
2) Gewicht: 12,5 kg
3) Mögliche Temperatureinstellung: 100-230 Grad Celsius
4) Benötigte Spannung: 230 Volt
5) Mögliche Eieruhreinstellung: 0-60 Grad Celsius
6) Lieferumfang: Backofen, Drehspieß mit 4 Klammern, 1*Greifer zum Entnehmen der Drehspieße, 1*Gitterrost mit Griff, 1*emailiertes Blech, 1*herausnehmbares Krummblech

Positive Eigenschaften
  • großes Fassungsvermögen
  • einfache Bedienung
  • Innenbeleuchtung
  • hohe Leistung
Negative Eigenschaften
  • Kruste von gegrillten Hähnchen wird nicht immer knusprig
  • Ausstattung und Zubehör

TZS First Austria - 60Der Minibackofen kommt zusammen mit einem emaillierten Blech, einem Krummblech, einem Gitterrost mit Griff, einem Drehspieß mit 4 Klammern und einem Greifer. Für seinen Anschluss reicht eine gewöhnliche Steckdose mit 230 Volt Spannung.

Damit der Nutzer den Zubereitungsprozess effektiv steuern kann, stattete der Hersteller den Minibackofen mit vier Drehreglern aus. Dank dieser Regler kann der Nutzer die Temperatur in einem Bereich von 100-260 Grad Celsius einstellen. Auch die Zubereitungsdauer kann zwischen 0-60 Minuten variiert werden. Bei der Wahl des Zubereitungsmodus hat der Nutzer mehrere Optionen: Umluft-Drehspieß-Umluft und Drehspieß mitt dem einen Regler und Oberhitze-Unterhitze sowie Ober- und Unterhitze mit dem anderen. Die integrierte Kontrollampe signalisiert dabei mit rotem Licht, dass das Gerät an ist. Dank der zwefachen Verglasung dringt keine Hitze nach draußen, sodass die 2000 Watt Leistung ausschließlich fürs Zubereiten von Essen genutzt werden. Da aber die Gläser durchsichtig sind, kann der Nutzer dennoch sehen, wie weit der Zubereitungsprozess fortgeschritten ist. Und weil die Heizelemente aus rostfreiem Edelstahl hergestellt sind, können sie jahrelang heizen, ohne kaputtzugehen.

Einsatzmöglichkeiten

Das riesengroße Innevolumen von 60 Liter ermöglicht die Zubereitung von bis zu 2 handelsüblichen Pizzen gleichzeitig. Dabei reichen dafür 35 Minuten bei 200 Grad Celsius. Lebkuchen und Rollbraten gelingen auch auf Anhieb und ohne zu verbrennen. Auch das Backen von konventionellen Brötchen ist damit möglich, aber am besten klappt es, wenn der Nutzer zwei Schamottensteine dafür einsetzt. Die Greifzange und der Greifer zum Entnehmen der Drehspieße bedeuten, dass der Nutzer jedes zubereitete Gericht ohne Verbrennungsgefahr entnehmen kann. Und da das Zubehör spülmaschinengeeignet ist, wird es ihm keine Probleme bereites, es zu reinigen.

Was sollte man über den Einsatz von TZS First Austria – 60 noch wissen? Da das Gehäuse unten sehr heiß wird, sollte man eine Unterlage aus einem nicht entflammbaren und nicht wärmeleitendem Material benutzen. So stellt man sicher, dass die Benutzung des Ofens zu keinen Bränden und sonstigen Problemen führt.

Fazit

TZS First Austria – 60 ist ein leistungsfähiger, aber dennoch kompakter Backofen, der mit reichlich Zubehör geliefert wird. Dank diesem kann der Backofen vielfältig eingesetzt werden und liefert hervorragende Kochergebniss unabhängig vom Gericht. Daher wird er jedem, der leckeres Essen und Kosteneffizienz schätzt, gefallen.


Rommelsbacher BG 1055

Studenten und Personen, die sich keinen normalen Backofen leisten können, sind auf einen Minibackofen angewiesen. Dieser muss jedoch sowohl preiswert als auch leistungsstark sein. Genauso ein Modell ist Rommelsbacher BG 1055.

Produktdaten in Übersicht

1) Abmessungen: 43 x 33,5 x 28 cm
2) Leistung: 1050 Watt
3) Benötigte Spannung: 230 Volt
4) Größe des Garraums: 18 Liter
5) Lieferumfang: 1*Minibackofen, 1*Krümelblech, 1*Backblech mit separatem Griff, 1*verchromter Grillrost

Positive Eigenschaften vom Rommelsbacher BG 1055
  • Kompaktheit
  • 7 Zubereitungsprogramme
  • Überhitzungsschutz
  • Signalton
  • Zeitschaltuhr
  • Antihaftbeschichtung
  • einfache Bedienung
Negative Eigenschaften vom Rommelsbacher BG 1055
  • kein Spieß im Lieferumfang
Ausstattung und Zubehör vom Rommelsbacher BG 1055

Rommelsbacher BG 1055Der Ofen wird nicht alleine, sondern mit einem Backblech mit separatem Griff, einem Krümelblech und einem verchromten Grillrost geliefert. Damit der Käufer den Backofen bequem und einfach steuern kann, stattete der Hersteller ihn mit drei Reglern aus. Der obere Regler ermöglicht die Regelung der Temperatur in einem Bereich von 60-230 Grad Celsius. Der Mittlere gibt dem Nutzer die Möglichkeit, eins von insgesamt sieben Zubereitungsprogrammen zu wählen. Und mit dem Unteren kann der Nutzer die Zeitschaltuhr einstellen. Dabei liegt die einstellbare Zeit zwischen 0-60 Minuten.

Nach der Einstellung der gewünschten Zeit, Temperatur und Modus kann der Nutzer durch die Tür bebachten, wie das Gut zubereitet wird. Denn die Tür ist durchsichtig und der Innenraum beleuchtet. Durch die zweifache Verglasung mit Hitzereflektoren kommt keine Hitze nach draußen. Und damit sich das Gerät selbst nicht überhitzt, versah der Hersteller es mit Überhitzungsschutz. Zu den weiteren Sicherheitsmaßnahmen gehören die Kontrollampe und der Signalton am Ende der Zubereitung. Der Signalton ist so laut, dass man ihn selbst im Nachbarzimmer nicht überhört. Deshalb kann der Nutzer auch anderen Beschäftigungen nachgehen, während der Backofen seine Arbeit verrichtet.

Einsatzmöglichkeiten für den Rommelsbacher BG 1055

Trotz des eher bescheidenen Garraumvolumens von 18 Liter, passt auch eine Pizza rein. Die getrennt regelbaren Ober- und Unterhitze bedeuten, dass auch Braten und Aufläufe ohne Probleme gelingen. Auch solche Gerichte wie Schmandkuchen, Bisquitboden und Kekse gelingen mit Backofen ohne Probleme. Dabei schmecken sie nicht selten besser als gekaufte oder in einem normalen Backofen Zubereitete. Dank der Antihaftbeschichtung des Ofens bleiben keine Überreste daran kleben, was die anschließende Reinigung erleichtert. Und die rostfreien Heizelemente aus Edelstahl bedeuten, dass der Backofen seinem Nutzer lange und tadellos dienen wird.

Fazit

Rommelsbacher BG 1055 ist ein kompakter, aber leistungsstarker Minibackofen, der in erster Linie Singles und Studenten glücklich machen wird. Denn er nimmt nur wenig Platz in Anspruch und und kann dennoch die meisten heute populären Gerichte schnell zubereiten. Dabei arbeitet er leise und sicher, sodass keine Brände oder sonstigen Gefahren zu befürchten sind. Daher kann dieses Modell allen, die leckeres Essen lieber selbst zubereiten, empfohlen werden.


Bestron AGL10

Um sich gesund zu ernähren, muss man sic sein Essen selbst zubereiten. Doch was tun, wenn man keinen normalen Backofen zu Hause hat und sich keinen auch leisten kann? Eine Alternative heißt “Mini Backofen” – einer, wie Bestron AGL10.

Produktdaten in Übersicht
  • Abmessungen: 37*23*21 cm
  • Gewicht: 3,2 kg
  • Volumen des Garraums: 10 Liter
  • Leistung: 800 Watt
  • Lieferumfang: 1*Mini Backofen, 1*Backblech, 1*Grillrost, 1*Greifzange
Positive Eigenschaften
  • Kompaktheit
  • geringer Stromverbrauch
  • einfache Steuerung
  • flexibel einsetzbar
  • sicher
Negative Eigenschaften
  • Das Gehäuse erhitzt sich stark
  • keine Zubereitungsprogramme
  • Ausstattung und Zubehör vom Bestron AGL10

Bestron AGL10Der Minibackofen wird zusammen mit einem Backofen, einem Grillrost und einer Greifzange geliefert. Für die Inbetriebnahme muss er an eine gewöhnliche 230-Volt-Dose angeschlossen werden. Fertige Programme hat das Gerät nicht. Stattdessen stehen dem Nutzer zwei Regler zur Verfügung: Mit dem Oberen wählt der Nutzer die Temperatur und mit dem Unteren die Zubereitungsdauer. Bei der Wahl der Temperatur steht ein Bereich von 100-230 Grad Celsius zur Auswahl. Die Zubereitungsdauer kann maximal 60 Minuten betragen.

Nach der Wahl der Temperatur und Zubereitungsdauer hat der Nutzer die Möglichkeit, den Zubereitungsprozess durch die durchsichtige Tür zu verfolgen. Dadurch kann er den Moment erkennen, wo das Gericht fertig ist und den Backofen auch dann abstellen, wenn die eingestellte Zeit noch nicht um ist. Aber bei der Beobachtung darf er das Gehäuse nicht berühren, weil es heiß wird. Auch bei der Entnahme des Gutes ist äußerste Vorsicht geboten, ganz egal welche der drei Einschubebenen man benutzt hat.

Was sollte man über die Ausstattung vom Bestron AGL10 noch wissen? Um zu verhindern, dass es zu einem Brand kommt, weil das Gericht zu lange im Backofen gelassen wurde, stattete der Hersteller den Backofen mit automatischer Abschaltung aus. Dank diesem Feature kann der Nutzer auch in einem anderen Raum sein, während der Backofen das Gericht zubereitet.

Einsatzmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Mit dem Gerät lässt sich altes Gebäck auffrischen, wofür man es lediglich anfeuchten und für 2 Minuten reinstellen muss. Unproblematisch lassen sich darin aufbackbare Steinofenbrötchen zubereiten. Wer Schwarzbrot mit Käse gerne überbäckt, wird von diesem Modell auch nicht enttäuscht sein. In den Mini-Garraum passt sogar eine Lasagne-Schale, die auf dem Gitterrost platziert werden kann, und wird binnen 45 Minuten fertig. Daher wird der Nutzer vom Bestron AGL10 immer mit leckeren Gerichten versorgt werden.

Fazit

Bestron AGL10 ist ein kompakter Backofen, der jede Menge auf dem Kaste hat. Bei all dem kostet er nicht viel, sodass er die ideale Alternative zum normalen Backofen darstellt.


Steba G 80/31 C.4 Back-und Grillautomat

Produktdaten

DSteba G 80/31 er Steba Back- und Grillautomat wird in Deutschland hergestellt. Er ist außen 35 x 58 x 30 cm groß. Der Innenraum hat die Maße von 44 x 29 x 23 cm. Der Steba Back- und Grillautomat und hat ein Fassungsvermögen von 29 Liter. Der Stromverbrauch liegt bei 1800 Watt. Das Gewicht beträgt 9 Kilogramm. Der Steba Back- und Grillautomat ist mit einer Doppel-Glastür ausgestattet. Er kann mit Ober- und Unterhitze betrieben werden, hat eine Rotisserie-Funktion mit einem Drehspieß und eine BBQ-Funktion im oberen Bereich. Das Grillgut kann auf drei Ebenen eingeschoben werden. Der Innenraum ist mit einer Spezialbeschichtung versehen und dadurch sehr leicht zu reinigen. Wenn man den Ofen auf 200 Grad Celsius beheizt löst sich das Fett von der Rückwand und den Seitenwänden und man kann es ganz leicht aufwischen. Der Innenraum ist beleuchtet und erlaubt dadurch einen guten Blick auf das Bratgut. Der Back- und Grillautomat verfügt über einen Programmwähler, einen Temperaturregler und eine Zeitschaltuhr. Die Temperatur ist bis zu 250 Grad Celsius einzustellen und die Zeitschaltuhr kann auf bis zu 120 Minuten eingestellt werden. Das Metallgehäuse ist in der Farbe champagner-metallic.

Positive Eigenschaften

Der Steba Back- und Grillautomat überzeugt durch seine einfache Bedienung und durch die guten Back- und Grillergebnisse. Man kann zwei Hähnchen oder einen Rollbraten von bis zu 3 Kilogramm darin grillen. Die Hähnchen werden schön knusprig gegrillt. Der Innenraum ist auch groß genug, einen Kuchen oder eine Pizza von bis zu 29 cm Durchmesser zu backen. Da man die BBQ-Funktion gleichzeitig mit der Grillfunktion benutzen kann, kann man auch für mehrere Gäste gleichzeitig verschiedene Gerichte zubereiten.

Negative Eigenschaften

Die Bedienungsanleitung für den Steba Back- und Grillautomat könnte etwas ausführlicher sein, was die Bedienung noch erleichtern würde. Der Steba Back- und Grillautomat wird bei Betrieb außen sehr heiß. Es wäre sinnvoll 4 Halteklammern anstatt nur zwei mitzuliefern, besonders, da das Gerät dafür geeignet ist, zwei Hähnchen zur gleichen Zeit zu grillen.

Ausstattung und Zubehör

Der Steba Grill- und Backautomat wird mit dem folgenden Zubehör geliefert:
emaillierte Grillwanne
emaillierte Fettauffangwanne
verchromter Grillrost
Drehspieß
2 Halteklammern
Metallgriffe um Einsetzen und Entnehmen der Wannen bez. des bestückten Grillspießes
Rezeptwalze mit Angaben für 21 Gerichte mit Informationen über Einschub-höhe des Rostes, bzw. der Fettwanne, die Benutzung des Grillspießes oder der Schaschlik-spieße.


Panasonic NN-DF383BGPG

Panasonic NN-DF383BGPGDer Panasonic NN-DF383BGPG ist ein 23 Liter fassender Minibackofen, der über ein relativ breites Funktionsspektrum verfügt. So kann man das Gerät als Grill, Mikrowelle oder auch als Ofen verwenden. Im Folgenden soll der Panasonic NN-DF383BGPGmit seinen Eigenschaften, Merkmalen, eventuellen Vor- und Nachteilen einmal näher vorgestellt werden.

Modisches Design

Die Mikrowelle zeichnet ein sehr modisches Design aus. Sie ist in schwarz gehalten und nur der Griff der Klappe und der Drehknopf sind silbern. Die Mikrowelle hat ein relativ großes Sichtfenster um das Zubereitete im Auge zu haben. Die Mikrowellenklappe lässt sich angenehm nach unten öffnen und rechts oben befindet sich die Anzeige mit grünen Ziffern.

Leistung

Was die Leistung betrifft, so braucht der Panasonic NN-DF383BGPG Minibackofen keinen Vergleich zu scheuen. Das Gerät lässt sich recht vielseitig einsetzen. Man kann es als Mikrowelle, Grill und Ofen verwenden. Der Grill arbeitet mit 1.000 Watt, das obere Fach gleichfalls mit 1.000 Watt und das untere mit 600 Watt.

Platzierung

Da die Mikrowelle freistehend funktioniert und eben lediglich Strom benötigt, kann man sie relativ flexibel platzieren. Mit den Maßen 39,6 x 48,3 x 31 cm und einem Gewicht von 13.5 Kilogramm kann man sie bei Bedarf in verschiedene Räume transportieren und sie dort auch flexibel platzieren. Allerdings sollte man bedenken, dass diese Mikrowelle relativ groß ist und ihren Platz fordert. Man kann sie also nicht kurzerhand in einem Fach oder ähnlichem verstauen. Auch lässt sich diese Mikrowelle nicht einbauen.

Sensorautomatikprogramme

Ein weiterer Vorteil sind die Sensorautomatikprogramme, welche das Einstellen des Gerätes deutlich vereinfachen. – Man wählt einfach das gewünschte Lebensmittel aus und drückt Start. Die entsprechenden Einstellungskombinationen – Dauer, Temperatur usw – wählt das Gerät automatisch.

Turbo-Auftau-Technologie

Die Panasonic NN-DF383BGPG Mikrowelle verfügt über eine Turbo-Auftau-Technologie. Durch das Nutzen von Energieimpulsen kann diese Technologie die Dauer der Auftauzeit bei Tiefkühlkost deutlich verkürzen und so auch ein gleichmäßiges Ergebnis gewährleisten.

Kombinationsbetrieb

Durch die oben und unten angebrachten Heizelemente werden die Speisen außen recht knusprig zubereitet, während sie auch innen durch die Mikrowelle perfekt gegart werden. Dieser Kombinationsbetrieb ist besonders ein großer Vorteil, wenn es sich bei der zu bereitenden Speise um eine etwas schwierigere Herausforderung handelt.

Inverter-Technologie

Das Gerät ist mit der sogenannten Inverter-Technologie ausgestattet. Einfache Mikrowellen können niedrige Leistungsstufen nur erreichen, indem sie in Intervallen – abwechselndes An- und Ausschalten bei voller Energie – arbeiten. Die Inverter-Technologie sorgt aber dafür, dass es auch bei niedrigen Wattzahlen eine konstante Leistungsabgabe gibt.

Reinigung

Trotz dass das Gerät im Vergleich mit anderen Mikrowellen relativ günstig zu reinigen ist, sollte man bedenken, dass die Säuberung auf Grund der Größe und gerade wenn man es auch vielseitig einsetzt durchaus mit Aufwand verbunden ist.

Fazit

Wenn man sich nun die Vor- und Nachteile des Panasonic NN-DF383BGPG Minibackofens anschaut, so wird man feststellen, dass doch die Vorteile klar überwiegen. Es sind vor allem die vielseitige Einsetzbarkeit und die Sensorautomatikprogramme, welche dieses Gerät besonders auszeichnen. Hinzu kommt noch ein sehr schönes Design. Auf einer Skala mit 1 bis 5 Sternchen wäre der Panasonic NN-DF383BGPG bei einer 4 einzuordnen.


Minibackofen mit besondere Eigenschaften

Minibackofen mit Grillfunktion

Nur rasch zwei Brötchen von gestern aufbacken, und dafür den stromfressenden Backofen anwerfen: Wer stand noch nicht vor dieser Überlegung? Nicht nur für Singleküchen, sondern auch im Alltag von Familien können sich die kleineren Minibackofen mit Grillfunktion daher durchaus rentieren. Doch ihr Einsatz spart nicht nur Energie, sondern eröffnet auch ganz neue Zubereitungsmöglichkeiten für verschiedenste Mahlzeiten.

Rommelsbacher BG 1650 Back und Grill Ofen

Der Minibackofen Rommelsbacher BG 1650 dient als Back und Grillofen in kleineren Küchen oder auch als Unterstützung für einen großen Ofen. Ob Kuchen, Pizza oder Brötchen, der 40 Liter Backraum sorgt für genügend Platz. Als einziger Ofen für Singles, Paare oder auch kleine Familien, reicht dieser Ofen komplett aus.

Material

Der Ofen ist aus Metall verarbeitet, die Füße und Griffe an der Seite sind aus Kunststoff. Im Inneren des Backraumes, ist der Ofen mit “CLEANemail”, einer besonderen Emailleverbindung, beschichtet. Dies ermöglicht eine sehr einfache Reinigung des Innenraumes nach Benutzung. Die Front des Ofens ist aus Glas gefertigt. Das Material wirkt zuverlässig. Bei guter Handhabung sollten keine Beulen oder anderen Defekte auftreten.

Funktion

Die Funktionen sind sehr nahe an der Praxis gehalten: Ein Temperaturregler dient dazu, die Temperatur im Ofen auf bis zu 250°C zu steigern. Ein Zeitschalter reguliert die Laufzeit des Ofens bis zu 90 Minuten. In 4 verschiedenen Programmen kann zwischen Ober- und Unterhitze gewählt werden. Auch die Umluft kann reguliert werden um bei gewissen Speisen ein besonderes Ergebnis zu erzielen. Ein Pizzastein im Lieferumfang sorgt für besonders knackige Böden und kann auch in anderen Öfen verwendet werden. Der Minibackofen erfüllt alles nötige ohne zu viel Schnickschnack. Ein Wecker alarmiert bei abgelaufener Backzeit. Die Speisen werden auf den Punkt genau fertig und trocknen nicht aus. Die Leistung vom Minibackofen garantiert eine gute Funktion.

Design

Das schlichte Design in silberner Farbe passt in jede Küche. Egal welche Farben sonst vertreten sind, der Minibackofen lässt sich damit ergänzen. Die Sichtscheibe ist in einem dunklen Rahmen gefasst, die Griffe an der unteren Seite sind schwarz. Der Schriftzug “back&grill” ziert die untere Seite der Scheibe. Das Design des Ofens ist nicht nur optisch ansprechend. Der Ofen ist so konzipiert, dass er Außen nicht zu heiß wird. Das Design erfüllt das, was man von einem Ofen erwartet, mehr nicht.

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist auf lange Haltbarkeit ausgelegt. Ein Metallteil war nicht entgratet, was definitiv Abzug bedeutet. Wer einen Ofen mit Mängeln erhält,m kann diesen einfach tauschen, bis das Modell passt. Der Ofen funktioniert, das Blech habe ich selbst entgratet, um Verletzungen vorzubeugen. Die Back- und Grillfunktion ist nicht beeinträchtigt. Es handelt sich zwar nur um optische Erscheinungen, in der Preisklasse dürfte dies allerdings nicht passieren.

Preis

Der Preis ist verglichen zu anderen Öfen recht hoch, was sich über das große Volumen vielleicht rechtfertigen lässt. Auch die gute Leistung spricht für den Ofen, dennoch gilt: Wer sparen möchte kann eine akzeptable Leistung mit einigen Abstrichen bereits für die Hälfte des Preises erhalten.

Fazit

Der Ofen ist sehr zufriedenstellend, könnte allerdings etwas günstiger sein. Das Handling ist gut, das Material sieht zuverlässig und haltbar aus, die Verarbeitung der Außenplatte war ein Minuspunkt.


Der Severin TO 9488 i

Minibacköfen sind praktisch und besonders für kleine Haushalte eine ideale Lösung, manchmal sogar eine Alternative zum großen Backofen. Was macht aber den Severin TO 9488 aus?

Die Eigenschaften des Minibackofens Severin TO 9488

Der Minibackofen Severin TO 9488 ist ein kleiner Backofen, der perfekt als Ergänzung zum großen Gerät im Haushalt oder sogar als Alternative zu diesem nutzbar ist. Mit Abmessungen von 40,2 x 45,2 x 28,7 cm ist der Backofen angenehm klein, nimmt in der Küche also wenig Raum ein. Das Fassungsvermögen des Innenraums liegt bei 20 Litern, was heißt, dass er sowohl zum Aufbacken von Brötchen oder Baguettes in kleineren Mengen wie auch zum Backen eines Kuchens in einer Mini-Backform oder für die Zubereitung von Aufläufen in kleinen Formen genutzt werden kann. Mit Edelstahlgehäuse ausgestattet, wirkt der Minibackofen optisch sehr attraktiv und passt sich zudem jedem Einrichtungsstil in der Küche an. Als besondere Zugaben verfügt der Minibackofen Severin TO 9488 über einen Drehspieß, an dem kleine Fleischgerichte zubereitet werden können, zudem einen Grill- sowie Backrost. Das Krümelblech sorgt dafür, dass Rückstände vom Backofen leicht und unkompliziert entfernt werden können. Ein besonderes Highlight bei der Ausstattung des Minibackofen Severin TO 9488 ist der im Lieferumfang enthaltene Pizzastein, der für besonders krosse Backergebnisse bei den belegten Teigfladen sorgt.

Unterschiede zu anderen Modellen

Positiver Aspekt im Vergleich zu anderen Minibacköfen ist auf jeden Fall, dass dieser kleine Küchenhelfer über Ober- und Unterhitze und sogar über eine Umluftfunktion verfügt, was bei Minibacköfen eher die Ausnahme als die Regel ist. Der Nachteil, der sich aus dieser Produkteigenschaft allerdings ergibt ist der, dass die Umluftfunktion nicht wahlweise zuschaltbar ist, sondern permanent mitläuft. Für Gerichte, die eher ohne Umluft zubereitet werden sollten, ist das eher negativ und Aufläufe beispielsweise trocknen schnell aus, wenn sie nicht abgedeckt werden. Weiterhin muss man auch bedenken, dass angegebene Backzeiten in Rezepten immer angepasst werden müssen, damit die Gerichte nicht austrocknen oder verbrennen. Mit etwas Übung lässt sich das aber letztlich gut umsetzen. Zudem ist der Minibackofen Severin TO 9488 im Betrieb durch die permanente Umluftfunktion auch relativ laut. Positiv zu bewerten ist, dass der Minibackofen Severin TO 9488 mit Drehspieß und Pizzastein über eine fast schon luxuriöse Ausstattung eines Gerätes dieser Größenordnung verfügt. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang der trotz luxuriöser Ausstattung für einen Minibackofen sehr günstige Preis.

Zusammenfassende Bewertung

Der Severin TO 9488 ist ein praktischer und optisch ansprechender Küchenhelfer, der im Singlehaushalt sogar den großen Backofen ersetzen kann. Abzüge bringen lediglich der dauerhafte Umluftbetrieb und die damit verbundenen höheren Geräuschbelästigung. So kann der Minibackofen vier von fünf Sternen erzielen.


Severin TO 9483
Viel Leistung

Mit einer Leistung von bis zu 1500 Watt sorgt der Edelstahlheizkörper dafür, dass alle Gerichte innerhalb kurzer Zeit fertig gebacken und gebraten werden können. Der Minibackofen ermöglicht es einem, dank dieser großen Leistung, Temperaturen zwischen 100 und 230 Grad zu wählen, welche über einen verbauten Regler bestimmt werden können.
Viel Platz im Inneren
Natürlich soll ein Backofen, auch wenn er platzsparend ist, im Inneren genügend Raum für Lebensmittel bieten. Mit einem Volumen von bis zu 20 Litern ist auch die Zubereitung von Aufläufen kein Problem. Auch eine Pizza lässt sich hiermit backen, mit dem richtigen Zubehör haben Sie die Möglichkeit, Hähnchen und Geflügel kunstgerecht am Spieß zu zubereiten.

Großer Lieferumfang

Damit Sie direkt mit Ihren Kochkünsten glänzen können, kommt der Minibackofen von Severin von Werk an mit einem sehr großen Lieferumfang daher. So findet man in der Verpackung neben dem eigentlichen Backofen noch einen praktischen Grill- und Backrost und für die Freunde von Geflügel ist auch ein Drehspieß mit an Bord. Ein herausnehmbares Krümelblech und ein Pizzastein runden die großzügige Austattung ab.

Zahlreiche Funktionen für beste Zubereitung

Der Backofen bietet neben dem großen Zubehör auch viele unterschiedliche Funktionen, damit Sie den Backofen immer genau auf das jeweilige Gericht einstellen können. Der Backofen ist mit einem 5-Stufen Schalter ausgerüstet, mit welchem Sie beispielsweise die Modi Oberhitze oder Oberhitze und Drehspieß auswählen können. Alle Funktionen sind mit Umluft ausgestattet, für besonders gleichmäßige und leckere Backergebnisse.

NACHTEILE:

Die Lautstärke

Dadurch, dass bei diesem Minibackofen alle Funktionen mit Umluft ausgestattet sind, erzeugt das Gerät im Betrieb natürlich auch ein permanentes Geräusch. Dieses ist zwar nicht besonders laut, doch gerade in ruhigeren Küchen fällt es dennoch relativ schnell negativ auf.

 

Relativ ungenaue Zeiteinstellung

Da dieser Minibackofen nicht über einen digitalen Timer verfügt, ist es vor allem für Laien zu Beginn relativ schwer, die richtige Zeit mit der vorhandenen Stoppuhr einzustellen. Generell sollte man lieber einige Minuten weniger einstellen und zur Not den Timer erneut starten.

Temperatur

Gerade bei längerem Betrieb sollte man darauf achten, dass der Backofen an den Seiten und vor allem oben sehr warm bis heiß wird. Gerade in Haushalten mit Kindern sollte der Ofen deshalb so platziert werden, dass Verbrennungen und Verletzungen vermieden werden können.

Das Fazit

Der Severin TO 9483 ist ein günstiges und praktisches Modell, wenn man mal schnell eine Pizza aufbacken möchte. Durch zahlreiche Funktionen eignet sich das Modell allerdings auch für komplexere Gerichte. Ein geringer Stromverbrauch und geringe Maße sorgen zusätzlich dafür, dass der Backofen trotz seines eleganten Designs eher im Hintergrund bleibt. Lediglich der etwas laute Betrieb durch die permanente Umluft wie auch wie etwas ungenaue Zeiteinstellung stören das Gesamtbild ein wenig, lassen sich in Anbetracht des Preises und der restlichen Ausstattung leicht verschmerzen.


Steba KB 23

Der Steba KB 23 ist ein Minibackofen, der besonders energiesparend arbeitet und für das schnelle Zubereiten von kleineren Portionen eine ausreichende Alternative zum großen Backofen ist. Besonders Backwaren, Pizzaschnitten, aber auch Blechkuchen oder ähnliches können darin rasch und umweltfreundlich auf dem Grillrost zubereitet werden. Auf dem mitgelieferten Drehspieß kann sogar ein Hähnchen gebraten werden.

Er umfasst ein Volumen von 23 Litern und eine Fläche von 39 x 46 cm. Er kann sowohl mit Ober- als auch mit Unterhitze betrieben werden; auch das Zuschalten von Umluft ist möglich. Mit dem stufenlosen Temperaturregler und dem Timer können Temperatur und eine Garzeit bis zu 90 Minuten eingestellt werden. Der Minibackofen ist außen silberfarben, innen schwarz und besitzt eine wärmeisolierende Oberfläche, die wenig Hitze abgibt , sodass bei Berührungen keine Verbrennungen entstehen. Die Öffnung besteht aus einer Doppelglastüre und wird ebenfalls nicht zu heiß. Zur Beobachtung des Backvorgangs ist eine Beleuchtung vorhanden. Die Antihaftbeschichtung im Innenraum und die Abtropftasse erleichtern die Reinigung.

Ein Nachteil des Steba KB 23 Kompaktbackofens stellt die etwas längere Brat- oder Garzeit mancher Lebensmittel gegenüber einem Einbaubackofen dar. So benötigt man für die Zubereitung von Tiefkühlprodukten mehr Zeit bzw. eine höhere Temperatur als auf der Packung angegeben. Dadurch ist die Energieersparnis nicht immer in vollem Umfang gegeben. Auch die Wärmeisolierung geht bei längerer Bratzeit auf der Geräterückseite und Unterseite verloren. Daher ist es ratsam, den Backofen auf eine beschichtete Unterlage zu stellen.

Die geringe Größe des Backofens ist ein großer Vorteile. Er ist platzsparend und passt in jeder Küche. Das Design besticht vor allem durch das glänzende Silber und die glatten Oberflächen. Der Steba KB 23 unterscheidet sich zu anderen Minibacköfen vor allem durch seine umweltfreundliche Energieersparnis, die auch der Geldbörse zu Gute kommt. So ist bei einem Verbrauch von 400 Watt mit einer Einsparung von bis zu 36 Prozent zu rechnen.

Die Bewertung dieses praktischen Backofens ist insgesamt durchaus positiv zu sehen. Beschränkt man sich auf die Zubereitung von einfachen und schnellen Back- und Bratgerichten, so stellt er eine gelungene und preiswerte Alternative zum Einbaubackofen dar.


Minibackofen mit Grillfunktion als Backofenersatz

Minibackofen mit Grillfunktion

Wie gut kann man mit einem Minibackofen Grillen?

Für zahlreiche Personengruppen eignet sich ein Minibackofen als Alleingerät. Singles, Studenten oder Senioren bevorzugen ihn wegen seines geringen Platzbedarfs, aber auch, weil sich darin kleinere Mengen besonders gut zubereiten lassen. Auch für Menschen mit wenig Zeit ist der Minibackofen  die erste Wahl, denn aufgrund ihres geringen Volumens sind sie im Nu einsatzbereit.

Das gewohnte Vorheizen verkürzt sich enorm, was besonders Schnellentschlossenen zugutekommt. Umso besser, dass man mit diesen Geräten auch grillen kann, denn speziell für diese Art des Garens existieren zahllose Rezepte mit kurzen Zubereitungszeiten.

Neben Fleisch kommen derzeit immer öfter Fisch- und Gemüsegerichte auf den Rost, die bereits nach wenigen Minuten unter dem Grill des Minibackofens servierbereit sind. Im Campingwagen oder Wohnmobil, aber auch im Wochenendhaus oder der Gartenlaube sind die Platzsparer schon länger auf dem Vormarsch. Wählt man ein Modell mit Grillfunktion, braucht man sommerliche Platzregen nie mehr zu fürchten. Notfalls grillt die Runde einfach im Trocknen weiter.

Raffiniert kochen leicht gemacht

Ursprünglich sind Minibackofen mit Grillfunktion hauptsächlich für Benutzer gedacht, die gern Gegrilltes mögen. Ihre Stärke gegenüber einfachen Miniöfen macht sich bereits bei Bratenkrusten klar bemerkbar. Auch Geflügel wird außen krosser, bleibt zugleich aber innen saftig und zart. Dabei braucht man das Grillgut höchstens mit ein wenig Öl einzupinseln.

Speisen, die früher fetttriefend aus der Pfanne kamen, werden auf diese Weise zu kalorienarmen Leckerbissen. Doch die Grillfunktion kann deutlich mehr: mit ihr gelingen sogar Zubereitungen wie überbackenes Baiser oder Karamellkrusten ganz leicht. So werden raffinierte Desserts wie die beliebte Crème brulée rasch und energieeffizient zubereitet. Hobbyköche haben diese Vorteile erkannt und setzen Minibackofen mit Grillfunktion immer häufiger als Zusatzgerät in voll ausgestatteten Küchen ein. Hierbei sollte man unbedingt darauf achten, dass eine normale Springform von etwa 30 Zentimetern Durchmesser im Garraum des neuen Geräts Platz findet. Auch für die Niedrigtemperatur-Methode, die aktuell voll im Trend liegt, ist der Minibackofen  wie gemacht: Erst ziehen Fleisch oder Fisch bei wenig Energieverbrauch mit viel Ruhe gar – anschließend wird durch den eingebauten Grill noch rasch die gewünschte Kruste erzeugt.

 

Zahlreiche Vorteile der Grillfunktion

Ein Minibackofen mit Grillfunktion ist flexibel und erfüllt in kürzester Zeit die Sonderwünsche bewirteter Gäste. Familien ohne feste Essenszeiten profitieren täglich vom spontanen Einsatz. So können Tiefkühlgerichte portionsweise zubereitet werden, wann immer man möchte. Auch schnelle Kleinigkeiten zum Kaffee für überraschende Besucher kommen in Minutenschnelle auf den Tisch. Altbackene Brötchen werden durch den zugeschalteten Grill wieder appetitlich knusprig. Und Reste vom Vortag verwandeln sich mit etwas geriebenem Käse bestreut zu goldbraunen Aufläufen. Dabei sind sie überall einsetzbar, wo eine Steckdose vorhanden ist. Ein Starkstromanschluss wie für große Herde wird nicht benötigt.


Multitalent Minibackofen mit Umluft

Ein Minibackofen mit Umluft ist eine echte Alternative zu einem großen Herd. Er lässt überall dort aufstellen, wo eine normale Steckdose vorhanden ist. Die Back- und Bräunungsergebnisse können es durchaus mit einem normalen Backofen aufnehmen.

Wie funktioniert ein Minibackofen mit Umluft?

Umluft Symbol

Zwei Heizstäbe erzeugen Ober- und Unterhitze. Ein eingebauter Ventilator verteilt die erzeugte Hitze im Garraum. Die Luft zirkuliert um die Speisen, die nun bei gleichmäßiger Temperaturverteilung gegart und gebräunt werden. Je nach Garraumvolumen können ein bis zwei Bleche in den Garraum des Minibackofen mit Umluft eingeschoben werden. Alle Ebenen werden mit Umluft gleichmäßig beheizt.

Variable Einstellmöglichkeiten

Ein Minibackofen mit Umluft besitzt drei Bedienknöpfe. Damit lassen sich die Temperatur, die Zeit und die Beheizungsart einstellen. Möglich sind ein Betrieb mit und ohne Ventilator. Ohne das Gebläse wird der Minibackofen zum normalen Backofen mit Ober- und Unterhitze. Bei den meisten Mini Backöfen ist es möglich, entweder nur Oberhitze oder nur Unterhitze auszuwählen. Wie bei einem normalen Großraumbackofen wird der Minibackofen bis zu 230 Grad heiß. Im Gegensatz zu einem großen Backofen muss die Miniaturausführung nicht vorgeheizt werden. Der Innenraum erwärmt sich durch das geringere Volumen sehr schnell. Das spart jede Menge Stromkosten. Zudem ist beim Umluftgaren eine niedrigere Temperatur möglich, was nochmals ein Sparpotenzial darstellt.

Vorteile der Minibackofen mit Umluft

+ viele Beheizungsarten
+ erreicht Temperaturen bis zu 230?
+ Timer schaltet den Minibackofen mit Umluft nach der voreingestellten Zeit aus
+ kein Vorheizen notwendig

Auf was muss ich beim Kauf achten?

Einen Minibackofen mit Umluft gibt es schon für wenig Geld. Wichtige Kaufkriterien sind die Größe des Garraums und die Leistung. Bei den Garräumen sind Volumen zwischen 18 Litern und 60 Litern möglich. Ist der Garraum größer, dann können mehrere Bleche eingeschoben werden. Allerdings sollte die Leistung dann höher sein. Bis zu 30 Liter Inhalt reicht eine Leistung von 1500 Watt für einen Minibackofen. Größere Garräume benötigen bis zu 200 Watt Leistung.

Nachteile der Minibackofen mit Umluft

Einige Geräte besitzen keine ausreichende Isolierung. Das Gehäuse kann sehr heiß werden. Eine geeignete Standfläche und ein ausreichender Abstand zu brennbaren Gegenständen sind empfehlenswert.

Fazit

Minibackofen mit Umluft bieten viele Funktionen zum kleinen Preis. Durch die kompakte Bauweise benötigt der Alleskönner wenig Platz und spart zudem noch Strom. Ein Minibackofen kostet nur einen Bruchteil eines herkömmlichen Herdes, bereitet aber Speisen genau so umfassend zu.


Minibackofen mit Kochplatten

Ein Minibackofen mit Kochplatten ist ein ganz normaler Herd – nur kleiner. Ob schneller Snack für zwischendurch oder leckerer Auflauf – er ist ein echter Allrounder. Damit eignet er sich für Sparfüchse ebenso wie für Leute mit wenig Platz oder Lust zum Kochen. Beliebt ist der Minibackofen auch als Zweitgerät, oder für die warme Mahlzeit im Büro. Mehr noch: Aufgrund seiner Größe spart der flinke Küchenhelfer eine Menge Energie.

Herdplatten für kleine  Küchen

Minibackofen mit Kochplatten

Der Minibackofen mit Kochplatten ist ein Herd im Miniformat: Obenauf befinden sich ein bis drei Kochplatten. Aber was kann er, was ein herkömmlicher Herd nicht kann? Vor allem kann er Strom sparen. Denn aufgrund seiner geringen Größe benötigt er weniger Zeit zum Aufheizen. Zudem findet sich noch in der kleinsten Küche Platz für ihn – vorausgesetzt, man beachtet die Sicherheitshinweise. Wegen der Wärmeentwicklung und abgegebener Feuchtigkeit beim Kochen oder Backen braucht er besonders nach hinten etwas Platz. Auch direkte Anbringung unter einem Hängeschrank ist nicht günstig. Zudem sollte an den Seiten Abstand zu Wänden gehalten werden.

Von exklusiv bis günstig

Der Standard beim Minibackofen mit Kochplatten ist das Gerät mit Zeitschaltuhr. Ob aber nur ein akustisches Geräusch ertönt oder ob sich das Gerät automatisch abschaltet, hat schon erheblichen Einfluss auf die Preisgestaltung. Auch wer mehr will als nur Ober- und Unterhitze, muss mehr berappen. Das kann sich aber lohnen: Gute Geräte können mit einem Rotationsgrill punkten oder gar mit Glaskeramik-Kochfeld. Ob exklusiv oder günstig, natürlich benötigen die kleinen Helfer eine gewisse Zeit zum Vorheizen. Weil sie aber eine normale Steckdose benutzen, im Gegensatz zur Starkstromsteckdose eines Herds, passen sie so ziemlich in jede Ecke – und ziehen beim Vorheizen nicht so viel Strom.
Um den Minibackofen mit Kochplatten richtig zu nutzen, sollte man seine Wirkungsweise verstehen. Aufgrund seiner geringen Größe sind die Kochplatten ebenfalls etwas kleiner. Deshalb sollte man auf passende Größen von Topf oder Bratpfanne achten: für eine optimale Ausnutzung der Energie. Passendes Backblech und Rost sind übrigens inklusive. So kann auf mehreren Einschubhöhen bequem gebacken und gegrillt werden. Von allen Arten der Mini Öfen kommt dieser einem normalen Herd am nächsten: In größere Modelle passt sogar der Weihnachtsbraten!

Kleine Kaufberatung

Ob so ein Minibackofen mit Kochplatten nur zwanzig Liter fasst, oder über 40 Liter, ist schon ein gewaltiger Unterschied! Deshalb sollte man sich vor dem Kauf Gedanken machen, was man wirklich braucht. Soll die Ente rein – oder nur eine Pizza? Wie viel Platz hat man am vorgesehenen Standort? Auch der Energieverbrauch ist interessant – welche Leistung das Gerät bringt, trägt entscheidend zur Aufwärmzeit bei. Für Käufer, die das Gerät als Zweitgerät nutzen und zwischendurch wegräumen, dürfte das Gewicht eine Rolle spielen.

Der Minibackofen mit Kochplatte verdient die vollen fünf Sterne. Denn er ist nicht nur klein und schick – sondern auch platzsparend und günstig im Energieverbrauch. Nur ein normaler Herd kann mehr – der ist dafür auch wesentlich teurer und frisst mehr Strom. Mini Backöfen mit Kochplatten sind darum die günstige Alternative für kleine Küchen.


MARKEN

Rommelsbacher

Rommelsbacher Minibackofen mit mit zehn Litern Garraum, 950 Watt Leistung, Antihaftbeschichtung und Grill und einem Preis von unter 50 Euro. Sie bekommen Rommelsbach Minibackofen auch mit 40 Litern Garraum, in den ein Bräter bis 40 cm hineinpasst. In die Rommelsbacher Minis gehen Kuchenformen von 20 bis 36 cm Durchmesser. Sie kommen mit bis zu 2.500 Watt Leistung, Umluft, Drehregler und Ober- und Unterhitze.
Die Zeitschatuhr reicht vom 30 bis 120 Minuten und die Temperatur ist einstellbar in allen Öfen von 50 – 250 °C. Sie haben alle einen Garraum mit Antihaftbeschichtung oder den Backraum mit Spezialemaillierung. Der kleinste besitzt eine, die anderen sieben bis acht verschiedene Heizstufen und Umluft und doppelverglaste Türen sowie (bis auf den kleinsten) eine Innenraumbeleuchtung. Sogar mit zwei Gussheizplatten können Sie einen Rommelsbacher bekommen oder mit Glaskeramik und zwei Heizzonen.

Sie wählen unter Features wie Timer, Schnellaufheizung und Auftaufunktion, Grillfunktion, Abschaltautomatik, zwei bis vier Einschübe und wahlweise einen Drehspieß. Dabei ist die Temperatur stufenlos einstellbar. und der Innenraum dank der Beschichtung oder Emaillierung leicht zu reinigen. Wenn Sie Ober- und Unterhitze haben, regeln Sie diese getrennt und garen Braten und Aufläufe perfekt.

Mit einer Umluftfunktion backen Sie gleichmäßig bei Kuchen und Pizzas. Der integrierte Überhitzungsschutz sichert Ihrem Mini jederzeit seine Funktionsfähigkeit. Sie haben mit Minibackofen von Rommelsbach eine perfekte Ergänzung für Ihre Küche. Der größte der Minis die “Luxuslimousine” unter den Miniatur-Backöfen. Einerseits ist der Ofen mit seinen 40 Litern Garraum nur wenig kleiner als der herkömmlicher Backofen, andererseits ist er hervorragend ausgestattet sowie sehr verarbeitet. In den Rezensionen der Kunden lesen Sie Zufriedenheit und besonders die hochwertige Verarbeitung. Optional können Sie auch einen Pizzastein benutzen


Severin

Severin wurde bereits in 1892 von Anton Severin als Schmiedewerkstatt. Zum Sortiment gehören mittlerweile über 200 Elektrogeräte. Das Unternehmen ist in über 80 Ländern vertreten.

Die Firma bietet einfache Toastöfen sowie Minibackofen sogar mit Kochplatten an. Weil sich große Kochideen auf kleinster Fläche mit einem Minibackofen von Severin realisieren lassen, bietet das Unternehmen Öfen mit leistungsstarkem Garraum und den Vorteil eines freien Aufstellplatz. Leckere Menüs sowie herzhafte Backofen-Gerichte bereiten Sie in kürzester Zeit zu. Von 9 Litern und 800 Watt Leistung bis 42 Liter und 1.800 Watt Leistung ist eine vielfältige Auswahl vertreten. Der kleine bietet Grill und Backrost sowie Antirutschfüße, der große kommt mit Umluft, Auftaufunktion, Grillfunktion und Drehspieß und ist ausgestattet mit 2 h Timer, Thermostat, Kabelaufwicklung und Antihaftbeschichtung . Im Bereich mit 1.500 Watt hat Severin die größte Auswahl.

Aus dem Bereich kommt der 20 Liter Minibackofen mit einem Pizzastein. Die Bezeichnung “Toastofen” ist bei den Funktionen fast eine Beleidigung. Im großzügigen Innenraum können Sie ausgewachsene Pizzen bis zu 28 Zentimetern ohne Probleme zubereiten mit kurzen Backzeiten. Sie wählen drei verschiedene Einstellungen: Oberhitze oder Unterhitze oder beides in Kombination. Mit dem Temperaturregler geben Sie stufenlos die Wunschtemperatur vor und der 60-Minuten-Timer informiert mit dem Signalton das Ende der Backzeit. Gegenüber anderen schlicht gehaltenen Miniöfen in diesem Preissegment haben Sie mehrere Einschubebenen für die vorhandenen Grill- und Backroste. Brauchen Sie eine Umluftfunktion, greifen Sie alternativ zum einem gleich großen und leistungsstarken Modell mit diesem Merkmal, der dann ebenfalls über einen Grillspieß verfügt. Severin Minibackofen verbinden bereits seit langen Jahren qualitative Wertarbeit mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.


Steba

Vom kleinsten mit 900 Watt Leistung bis zum großen Mini mit 2.000 Watt Leistung können Sie bei Steba Minibackofen sieben Geräte aus dem Sortiment wählen, die mit Antihaftbeschichtung und Umluft kommen. Der Garrraum ist bis zu 40 Liter groß.
Haben Sie Brötchen, Croissants sowie Pizzen bis etwa 25 cm Durchmesser, kommen Sie mit den 15 Liter Minibackofen mit 1.200 Watt zurecht, der sogar den Stromverbrauch des herkömmlichen 55-Liter- Backofens bis zu 80 Prozent unterbietet. In die 17 Liter Minibackofen passen kaum größere Pizzen. Durch die effizienten Heizkörper bereiten Sie viele weitere Speisen zu und Timer und Temperaturregler sorgen stets für optimale Backergebnisse. Zusätzlich wählen Sie zwischen den Programmen Ober-, Unterhitze sowie Ober- und Unterhitze und Umluft gewählt. Das beschichtete Backblech oder der Grillrost sind rasch gereinigt. Krümelklappe sowie moderne Doppelglastüre sorgen für einen hohen Bedienkomfort.

Wenn Sie mehr Funktionen suchen wie eine extra Warmhaltefunktion unter dem aufklappbaren Deckel 28 Liter, einen Grill und Ober- und Unterhitze und einem zwei Stunden Timer, dann kommen Sie mit dem 1.800 Watt Gerät von Steba prima klar. Drei Einschübe und selbstreinigende Innenwände runden die Funktionen praktisch ab. Die kleinen Küchenhelfer ergänzen den Backofen praktisch und sparen Energie und schalten rechtzeitig ab. Zum Grillen der Hähnchen und für die frischen Brötchen morgens sind sie goldrichtg. Ein besonderes Beispiel ist der 1.000 Watt Pizzabäcker mit Pizzastein von Steba, der nur fünf kg wiegt und knusprige Pizzen sowie Flammkuchen erstellt wie aus dem Steinbackofen. Mit 29 cm passen sogar größere Pizzen hinein als in 12 Liter Minibackofen (26 Liter).


Ist ein Minibackofen sinnvoll?

Ein Minibackofen ist ein kleiner Backofen, der durch die leichte Bedienbarkeit vielseitig und effektiv einsetzbar ist. Werden diese kleinen Backöfen genutzt, dann können Kosten bei der Verpflegung eingespart werden. Verschiedene Essen können mit den kleinen Backöfen zubereitet und aufgewärmt werden. Innerhalb der Küche wird nur mikrowellenfestes Geschirr und eine frei zugängliche Steckdose benötigt. Der Minibackofen funktioniert wie die großen Modelle und er benötigt nur wenig Platz. Die Geräte sind besonders energiesparend, denn sie müssen nicht lange Zeit vorheizen, damit sie auf die Betriebs-Temperaturen kommen. Zusätzlich bieten die Geräte eine Aufwärm-Funktion. Werden Speisen aufgewärmt, muss nicht die volle Temperatur erreicht werden. Es gibt auch Modelle mit Vollglas-Tür, wenn beobachtet werden soll, wie das Essen brät. Bei den Geräten ist die Reinigung mühelos, denn ohne anstrengendes Bücken gelangt jeder auch in die hintersten Ecken.

Was ist der Minibackofen?

In der Regel handelt es sich um ein eckiges Gerät, welches zum Dünsten, Auftauen, Backen und Kochen geeignet ist. Bei der geplanten Nutzung unterscheiden sich die Eigenschaften von den kleinen Backöfen. Je nach Ausstattung eignen sich die Geräte zum Grillen, Überbacken, Braten und zum Toasten. Wer beispielsweise Gegrilltes wünscht, der sollte auf Zubehör wie Spieß und Grillrost achten. Weiteres Zubehör kann sein der Deckelhalter, Zangen, Dampf-Einsätze, Erweiterungs-Ringe oder Gitterroste. Bei dem Aufbau ähnelt der Minibackofen der Mikrowelle, doch es gibt umfangreichere Funktionen. Nicht selten gibt es auch integrierte Kochplatten auf dem Minibackofen. Einige der Geräte bieten auch eine digitale Zeitschaltuhr.

Weshalb zu dem Minibackofen greifen?

Für viele Nutzer erscheint es in einigen Situationen lästig und unökonomisch, wenn der große Backofen angeworfen wird. Im Sommer ist dies auch noch eine schweißtreibende Angelegenheit, denn die gesamte Küche wird aufgeheizt. Der kleine Minibackofen ist hier ein idealer Ersatz und er punktet bezüglich der Energieeffizienz. Während bei handelsüblichen Backöfen die Leistungsaufnahme bei 2.000 bis 2.500 Watt ist, ist dies bei den kleinen Geräten bei 1.000 bis 1.800 Watt. Der besondere Vorteil ist allerdings die zügige Arbeitsweise der Geräte und natürlich auch der geringe Platzbedarf.

Backen, Braten oder grillen mit Minibackofen – alles ist kein Problem

In dem Minibackofen kann ohne große Umstände gebacken, gebraten und gegrillt werden. Der Garraum bietet ausreichend Platz, um fettfreie Pommes, geschmackvolle Aufläufe oder auch eine Fertigpizza fertigzustellen. Sonderwünsche von Gästen sind kein Problem mehr. In dem kleinen Backofen kann eine Ergänzung zum Essen oder ein extra Wunsch für Feinschmecker, der in dem großen Ofen keinen Platz findet, erfüllt werden. Ein warmer Nachtisch oder ein leckerer Kuchen, problemlos und schnell in dem Minibackofen gebacken, runden dann noch das perfekte Essen ab. Ist Ihre Küche feucht durch das Ständiges Kochen und Dampfbildung, schauen Sie den Entfeuchtungsgeräten hier.

  • Vielfältige Funktionen und praktisches Zubehör

Dank vielfältiger Funktionen und umfangreichem Zubehör ist das Zubereiten von leckeren Mahlzeiten im Minibackofen kein Problem. Ein großer Vorteil ist zudem, das sich der Ofen schnell aufheizt und durch die kleinere Fläche sehr energieeffizient ist. Der Minibackofen ist heizbar mit Ober- und Unterhitze und Umluft und verfügt über verschiedene Einschubhöhen. Backblech und Grillrost gehören ebenfalls zu der Ausstattung. Temperaturregler, Kontrollleuchte und der Timer, der das Ende der gewählten Zeit mit einem Signalton anzeigt, geben ein sicheres Gefühl bei der Benutzung des kleinen Backofens.

  • Platzsparend und eine tolle Ergänzung in der Küche

Der Minibackofen ist das richtige Gerät für kleine Räume, wo es nicht möglich ist, eine komfortable Küche mit einem großen Herd zu platzieren. Er ist aber auch eine perfekte Ergänzung in der Küche, um schnell eine Pizza zubereiten und den großen Herd nicht anschalten zu müssen. Der Minibackofen ist sehr platzsparend und einfach zu transportieren. Er überzeugt mit seiner guten Leistung und der Qualität des zubereiteten Essens.

Minibackofen und Sicherheit: Wenn die Sicherung beim Einschalten rausfliegt…

Minibackofen Reparieren Quelle: Gutefrage.net

Minibackofen Reparieren Quelle: Gutefrage.net

Minibackofen ist zwar ein nützliches und überaus zuverlässiges Küchengerät mit hohen Mehrwert, aber dennoch nicht vor etwaigen Alterserscheinung gefeit. Besonders bei altersschwachen Geräte kann es passieren, dass sich beim Einschalten die Sicherung verabschiedet.

Den Minibackofen per Ausschlussverfahren reparieren?

Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit sind bei dieser Art von Defekt die Heizelemente betroffen. Wer fürs Backen gerne Ober- oder Unterhitze verwendet, wird hierbei schnell an die Grenzen des Machbaren stoßen und sich über Alternativen Gedanken machen. Ob die Heizelemente tatsächlich verantwortlich sind, lässt sich leicht mit geringem technischem Verständnis überprüfen: Stecker abziehen, gut isolieren und per Ausschlussverfahren jedes einzelne Kabel überprüfen. Diese Variante ist allerdings enorm Zeitaufwendig, gefährlich und nur mit viel Glück von Erfolg gekrönt.

  • Eine mögliche Ursache

Bei einem derartigen Verhalten des Minibackofens liegt es nahe, dass die im Gehäuse befindlichen Heizungsdrähte das Zeitliche gesegnet haben. Diese sind in der Regel kompliziert im Innern des Gehäuses verbaut, sodass eine Reparatur ohne die teure Mithilfe eines Spezialisten kaum zum Erfolg führen würde. Sollte der Minibackofen in die Jahre gekommen sein und mit seinem jetzigen Verhalten nicht mehr das gewünschte Resultat in Form einer gut gebackenen Pizza oder warmen Brötchen liefern, lohnt sich eine Instandsetzung nur sehr selten. Ab diesem Zeitpunkt darf ruhigen Gewissens über die Anschaffung eines neuen Modells nachgedacht werden.

Tipps: Minibackofen Pflegen und Reinigungen

So reinigen Sie Ihren Minibackofen

So halten Sie Ihren Minibackofen sauber

Minibackofen ist unglaublich praktisch, denn sie erlauben die Zubereitung von leckerem Essen überall dort, wo kein großer Backofen zur Verfügung steht. Ob im Schrebergarten, beim Camping oder im Urlaub, wenn ein großer Garraum und eine hohe Leistungsfähigkeit vorhanden ist, muss man sich auch mit einem Minibackofen beim Kochen und Überbacken nicht einschränken.

Je nach Ausführung lassen sich nicht nur Aufläufe und schnelle Gerichte, sondern auch ganze Pizzen in Minibackofen zubereiten. Dabei kann man genau auf die gleiche Weise vorgehen wie beim großen Backofen zuhause. Die Gerichte sind meist allerdings schneller fertig, denn die kleineren Abmessungen des Garraums bündeln die Hitze gezielt. Dabei verbraucht das Gerät weniger Strom, denn es wird mit den handelsüblichen 220 Volt betrieben und braucht keinen Starkstrom wie der “große Bruder” in der Küche. Es gibt allerdings noch andere, wesentliche Unterschiede zum großen Backofen.


Was sollte man bei Minibackofen beachten?

Ein Minibackofen muss auf jeden Fall sicher und stabil stehen. Besonders Kinder sollten sich nicht unbeaufsichtigt in ihrer Nähe befinden, denn auch außen wird ein solcher Backofen sehr heiß. Sollte jemand versehentlich am Kabel ziehen und der Minibackofen steht nicht sicher, kann es zu schweren Verletzungen kommen. Das Gerät kann dann einfach herunterfallen. Über dem Minibackofen muss auf jeden Fall mindestens ein halber Meter Platz zum nächsten Möbelstück sein. Die kleinen Öfen erzeugen eine Menge Hitze und können dadurch Gegenstände beschädigen. Auch bei der Reinigung und Pflege gibt es einiges zu beachten.

Bei allen Vorteilen wie Mobilität, geringem Stromverbrauch und voller Flexibilität hat der Minibackofen leider auch Nachteile: Sie werden schneller schmutzig als die großen Öfen, denn die Wände sind “näher” am Essen. Und sie lassen sich manchmal etwas schwieriger reinigen, da die Heizstäbe häufig offen im Gerät sind. Wer die folgenden Tipps beachtet, hat aber lange Freude an seinem Gerät:

  1.  Auch wenn etwas auf dem Rost zubereitet wird, sollte dennoch immer ein Blech unterliegen. Dafür lassen sich die verschiedenen Einschübe der Minibackofen ideal benutzen: Das Blech wird ganz unten eingeschoben und fängt im Zweifelsfall Teile der Speisen bzw. Flüssigkeit auf, der Rost mit dem Essen ist darüber. So werden die unten liegenden Heizstäbe vor Verschmutzung und Verkrustung geschützt.
  2. Wird eine Pizza zubereitet, sollte man einen Pizzastein benutzen. Das gilt natürlich nur, wenn der Minibackofen von der Größe her darauf ausgelegt ist. Einen Pizzastein heizt man kräftig auf, bevor die Pizza zum Garen darauf platziert wird. Das sorgt nicht nur für eine leckere Steinofenpizza, sondern schützt ebenfalls die Heizstäbe vor Schmutz.
  3. Die Verwendung von Backpapier ist immer empfehlenswert, denn auch Backbleche und Roste müssen sonst viel mühsamer gereinigt werden.
  4. Nach der Benutzung sollte Minibackofen immer recht zügig gereinigt werden. So verhindert man, dass Essensreste und Fettspritzer sich einbrennen können. Für die Reinigung kann man Zitronensäure oder Soda verwenden, wenn man die natürliche Methode bevorzugt. Ein klassisches Backofenspray, wie es in großen Backöfen zum Einsatz kommt, leistet allerdings auch gute Dienste. Zur Not lässt sich auch ein Allzweckreiniger oder Fettlöser verwenden.
  5. Hat sich der Schmutz durch das Reinigungsmittel gelöst, wird er mit warmem Wasser und einem weichen Tuch entfernt. Auch keinen Fall sollte man mit einem Messer oder ähnlichem Gerät in Minibackofen herumkratzen. Besser ist es, schwere Verschmutzungen von vornherein zu verhindern.

Bestseller auf Amazon.de 
 


Minibackofen Kaufen – Darauf sollten Sie achten:

  • Zuerst sollten Sie sich über die Maße des Backofens im Klaren sein. Oft gibt es hier böse Überraschungen und plötzlich ist der Backofen doch größer als erwartet, sodass er nicht mehr an den ausgesuchten Platz gestellt werden kann. Hier sollten Sie unbedingt genau die Maße ausmessen. Zum Thema Platz sollten sich Sie auch beim Verwendungszweck Gedanken machen. Es gibt Backöfen, die für ein paar Brötchen geeignet sind, es gibt aber auch Backöfen, die zum Backen mehrerer Pizzen gut sind. Somit sollten Sie sich vorher schon Gedanken machen, wofür Sie den Minibackofen eigentlich nutzen.
  • Bei dem Preis sollten Sie sich vorher ein Budget überlegen, denn neben Backöfen für 30 Euro gibt es auch Versionen, die mehrere 100 Euro kosten. Um einen guten Vergleich der Preis-Leistungs-Verhältnisse zu haben, gibt es im Internet viele Vergleichsseiten, die Testberichte für die einzelnen Modelle liefern. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Blick drauf, denn die Bewertungen spiegeln oft die Qualität wieder.
  • Insgesamt sollten Sie sich überlegen, wie oft Sie diesen Minibackofen benutzen. Für eine häufige Nutzung kommen dementsprechend eher qualitativ hochwertigere Backöfen in Frage. Wenn Sie hingegen den Minibackofen nur als Reserve zu einem Großbackofen nutzen wollen, reicht auch eine kostengünstigere Variante.
  • Neben der Größe und dem Preis sollten Sie sich natürlich auch die technischen Details anschauen. Denn es gibt auch einige Minibacköfen, die für ihre Größe teilweise zu wenig Watt Leistung bieten.
  • Auch ist es gut einen Blick auf die Art der Wärmeentwicklung zu werfen. Viele Minibacköfen besitzen freiliegende Heizkörper, wo sich oft Lebensmittel oder andere Materialien festschmelzen. Deswegen ist es eher vom Vorteil hier bedeckte Heizkörper zu wählen.
    • Alles in einem hilft Ihnen also ein Blick auf die inneren Werte des gewählten Minibackofens, aber auch ein Blick in die Kundenbewertungen und Testberichte, bei dem Kauf weiter. Vor dem Kauf ist wie beschrieben wichtig, sich Gedanken über den Nutzen und die Preisspanne zu machen.

FAQs : Fragen und Antworten zu Minibackofen

Was kann ein Minibackofen?

Ein Minibackofen kann in der Regel alles, was auch der große Backofen leisten kann. Er ist klein und passt daher in jede noch so kleine Ecke hinein. Da er lediglich einen kleinen Innenraum hat, benötigt er nicht viel Zeit, um vorzuheizen. Er eignet sich hervorragend zum Pizzabacken oder um Tiefkühlgerichte schnell zuzubereiten. Mit dem kleinen Ofen kann man auch Fisch und Fleisch garen sowie Gemüse und Kartoffeln backen. Teigwaren werden ebenso mit ihm zubereitet wie das Essen vom Vortrag aufgewärmt. Es gibt einige Miniöfen, mit denen man sogar grillen kann.

Wie funktioniert ein Minibackofen?

Mit dem Minibackofen erhält man ein kompaktes Küchengerät, das genauso wie ein klassischer Ofen funktioniert. Es funktioniert genauso einfach, darin die Brötchen zu backen, oder mithilfe der einstellbaren Ober- und Unterhitze bequem Aufläufe, Kuchen, Pommes oder Pizza zuzubereiten. Mit dem Regler an dem Minibackofen wird die Temperatur von 100 bis 250 Grad Celsius als die ideale Backtemperatur eingestellt. Diese kann während der Verwendung des Ofens einfach gleichmäßig beibehalten werden.

Was ist ein Minibackofen mit Umluft ?

Ein Minibackofen mit Umluft ist die Alternative zu einem großen Backofen. Der Umluftbackofen funktioniert mit zwei Heizstäben, welche Ober- und Unterhitze erzeugen. Mittels eines eingebauten Ventilators wird die Hitze, welche durch die Umluft erzeugt wird im Garraum verteilt. Die Luft zirkuliert nun um die Speise herum. Diese kann dadurch gleichmäßig gegart und gebräunt werden Der Vorteil dabei ist, dass sogar zwei Bleche in den Minibackofen hinein geschoben und mit Umluft gegart werden können. Das liegt daran, dass alle Ebenen des Minibackofens gleichmäßig beheizt werden.

Was bedeutet Backofen autark?

Der Minibackofen autark kann ohne Kochfelder betrieben werden. Autark bedeutet, dass sowohl das Kochfeld als auch der Minibackofen über eine separate Steuereinheit verfügen. Beide Geräte können somit unabhängig voneinander verwendet werden. Eine separate Steuerung ist zumeist über ein Touchscreen oder über verschiedene Drehschalter möglich.

Was verbraucht ein Minibackofen an Strom?

Der Minibackofen bietet in der Regel Leistungsstufen zwischen 1.200 und 2.000 Watt. Daher stecken hinter dem kleinen Ofen viel Leistung sowie hohe Temperaturen von bis zu 250 Grad. Die kleinen Öfen brauchen jedoch weniger Energie als großen Backöfen, da sich lediglich ein kleiner Innenraum aufheizen müssen. Wenn Sie einen Entfeuchtungsgerät für die Küche suchen, lesen Sie hier den Ratgeber.

Wo sollte man den Minibackofen aufstellen?

Der Minibackofen findet in der kleinsten Nische Platz. Am besten ist es, ihn in der Küche in der Nähe eines Fensters aufzustellen, denn dann kann die eventuell auftretende Hitze oder Gargerüche oder Backdüfte schnell abziehen. Er sollte auch etwas Abstand zur Wand haben, da sonst Überhitzungsgefahr droht.

Womit sollte der Minibackofen gereinigt werden

Der Minibackofen kann mit einem speziellen Reinigungsmittel für Backöfen einfach sauber gehalten werden. Man sollte ein weiches Tuch für die Reinigung des Innenraumes verwenden, da es sonst Kratzer gibt.

Was kostet ein Minibackofen?

Die Kosten sind je nach Modell verschieden, denn es kommt letztendlich auf das Material, die Ausstattung und den Hersteller an, welchen Preis der Mini Ofen hat. Am besten man vergleicht die Preise und die angebotene Leistung miteinander.

In welcher Größe sollte man den Minibackofen kaufen?

Die Größe des Minibackofens hängt mitunter von den Bedürfnissen des Einzelnen ab. Denn es gibt auch in der Größe viele Unterschiede. Soll mit dem Gerät lediglich Tiefkühlkost aufgewärmt werden, dann braucht der Backofen nicht besonders groß zu sein. Anders ist es, wenn täglich auf zwei Ebenen damit gegart und gebacken werden soll.

Was ist ein Pyrolyse Backofen?

Der Backofen kann so heiß werden, dass Verkrustungen an den Wänden und am Boden verbrennen und sich nicht mehr entfernen lassen. Der Pyrolyse-Backofen verfügt über diverse Spezialprogramme, mittels derer er sich selber reinigen kann.

Wo ist beim Backofen das Thermostat?

Das Thermostat ist beim Backofen meistens hinten in der Rückwand eingebaut. Wenn man dieses austauschen möchte, dann muss zuerst die Rückwand entfernt werden.

Wer schon immer einmal frische Brot wie vom Bäcker oder eine leckere Pizza wie vom Italiener genießen möchte, der sollte sich einen soliden Holzbackofen kaufen. Mit diesem Gerät lassen sich allerhand leckere Backwaren zubereiten, mit denen man sich und seine Gäste gekonnt verwöhnen kann.

Holzbackofen

Den Backofen mit Holzantrieb können Sie entweder in der heimischen Küche einbauen, wenn Sie den passenden Platz dazu haben oder einfach freistehend in Ihrem Garten aufstellen. Da der Ofen mit Holz beheizt wird und der Rauch aus den Innenräumen geleitet werden muss, sollten Sie auch daran denken, dass Sie ein passenden Rohr für den Abzug einbauen. Beim Kauf sollte beachtet werden, dass der Ofen möglichst wenig CO2 abstößt, damit man damit möglichst umweltschonend Speisen zubereiten kann. Wenn Sei den Ofen inne aufstellen, hat er den Vorteil, dass er im Winter nicht nur backt, sondern auch die Räume gleichzeitig mit etwas Wärme versorgt. Zudem sollte man beachten, dass das Gerät über ein kleines Dach verfügt, falls man ihn im Garten aufstellen will. So kann der Regen sauber seitlich abfließen. Natürlich muss der Ofen auch wetterfest sein und darf nicht schon nach einer Weile zu rosten anfangen.

Holz hacken und befeuern

Damit der Ofen die richtige Hitze erreicht, muss er mit reichlich Holz versorgt werden. Dies ist ein relativ günstiger Rohstoff. Wer noch günstiger arbeiten möchte, hackt das Holz dafür im Garten selbst. Dies kann auf Dauer sehr anstregend sein. Alternativ kann man auch fertig gehacktes Holz im Handel erwerben. Ein Nachteil ist, dass man anders als bei Strom und Gas, öfters die alte Asche entfernen und den Holzbackofen reinigen muss. Dafür überzeugt der Ofen mit Backwaren, die einen natürlichen und authentischen Geschmack haben, die kein elektrischer Backofen hinbekommt. Die Arbeit wird mit einem frischen rauchigen Brot oder mit einer köstlichen Pizza belohnt, die Sie sonst nur im mediterranen Urlaub genießen können. Darüberhinaus sollte bedacht werden, dass der Ofen nicht ganz billig ist. Schnell kann man für ein qualitatives Modell einige Hundert Euro ausgeben. Dazu kommt doch das Geld für das Holz.

Ausstattung und Zubehör eine Holzbackofens

Wenn Sie einen Holzbackofen kaufen, sollten Sie darauf achten, dass das Gerät über eine separate Feuerkammer verfügt, damit die Backwaren keinen unmittelbaren Kontakt zum Feuer haben. Ebenso sind mehrere Ebenen zum Backen empfehlenswert. So kann man gleichzeitig mehrere Brote oder Brötchen im Inneren des Gerätes zubereiten. Als Zubehör erhalten oft ein Rost, eine Keramikplatte und einen Schieber zum Herausholen der Brote.

Einsatzmöglichkeiten von einem Holzbackofen

Der Ofen eignet sich sowohl für den gewerblichen Bereich in Gaststätten oder Restaurant. Kann aber auch privat im Garten bei Partys und Veranstaltungen prima genutzt werden. Gerade Menschen, die auf ein frisches Brot nicht verzichten möchten, sollten dieses Gerät für sich entdecken.

Fazit

Ein Holzbackofen ist eine tolle Alternative zu Öfen mit Gas und Strom. Dies hat natürlich seinen Preis und man muss genug Platz haben, um das Gerät aufstellen zu können. Dazu kommt die Einbaumaßnahme durch die Legung des Abzugs, wenn man den Ofen innen aufstellen möchte. Anderseits wird man mit frischen und selbstgemachten Backwaren belohnt.

Mini-Backofen

Ein Mini-Backofen ist nichts anderes als ein gewöhnlicher Ofen in kleiner Ausführung. In der Regel erfüllt er die gleichen Funktionen wie ein gängiger Ofen zum Backen. Abhängig von der Ausstattung sind Minibacköfen reine Multifunktionsgeräte. Mit einzelnen Öfen kann man kochen, backen, braten oder grillen. Die Ausstattungsmerkmale sind von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Das Innenraumvolumen kann zwischen 10 und bis zu 30 Liter variieren.

Was sollte man beim Backofen-Kauf beachten?

Für viele Haushalte ist ein Ofen zum Backen unabdingbar. Umso wichtiger ist es, dass man sich vor dem Kauf einige Gedanken macht. Wir haben die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengefasst.

  • Die Bauform

Soll der Ofen unauffällig integriert werden oder separat eingebaut werden? Je nach Entscheidung sollte das Modell einbaufähig oder freistehend sein. Auf Wunsch kann der Ofen in Arbeitshöhe oder im unteren Bereich montiert werden. Ein höherer Einbau ist wesentlich rückenschonender.

  • Energieeffizienz und Preis

Je energieeffizienter, desto umweltschonender ist der Ofen. Die Energieeffizienzklasse gibt Auskunft darüber, wie viel Strom der Ofen verbraucht. Energiesparsame Modelle sind durchaus ratsam in der Anschaffung. Der Anschaffungspreis ist zunächst etwas höher, auf längere Sicht ist die Stromersparnis aber deutlich größer.

  • Die Funktionen

Der Funktionsumfang ist ein maßgebliches Kaufkriterium. Auch die Art der Gerichte und Zubereitung hat einen deutlichen Einfluss auf die gewünschten Funktionen. Wird eine spezielle Pizzastufe benötigt oder wird der Ofen regelmäßig zum Garen verwendet? Ein moderner Elektrobackofen verfügt meist über mehrere Funktionen.

Funktionen

Im Folgenden erklären wir Ihnen die einzelnen Funktionen der Backöfen genauer.

  • Ober- und Unterhitze

Im inneren des Ofens befinden sich Heizspiralen. Eine oben und eine unten. Währen die untere Heizspirale verkleidet ist, liegt die obere meist offen. Mit dieser Funktion kann eine Heiztemperatur von 300 Grad erreicht werden. Allerdings kann es bei mehreren Ebenen zu einer ungleichmäßigen Wärmeverteilung kommen.

  • Umluft

Umluft sorgt dafür, dass eine gleichmäßige Wärmeverteilung stattfindet. Die Funktion der Ober-und Unterhitze werden durch die Umluft quasi unterstützt. Die Umluft entsteht meist durch einen an der Rückwand angebrachten Propeller. Die zirkulierte Luft sorgt für eine bessere Wärmeverteilung.

  • Pizzastufe

Bei einer Pizzafunktion entsteht eine Kombination aus Heißluft und starker Unterhitze. Durch diese Kombination befindet sich keine Feuchtigkeit im Ofen. Hierdurch wird der Pizzaofen besonders knusprig. Die durchschnittliche Temperatur beträgt hier zwischen 250 und 300 Grad. Die Heißluft sorgt dafür, dass der Pizzabelag nicht austrocknet.

  • Grillfunktion

Die Grillfunktion ist quasi eine Ergänzung der Oberhitze. Sie sorgt für noch höhere und intensivere Temperaturen als die Oberhitze. Die zusätzliche Hitze sorgt für ein besonderes Aroma und eine intensive Bräune einzelner Gerichte.

  • Dampfgaren

Verfügt der Ofen über eine Dampfgarfunktion können Gerichte besonders schonend zubereitet werden. Gerichte können schonend aufgetaut oder erhitzt werden. Meist sind externe Dampferzeuger im Gebrauch. Die Dampfeinlässe sind an der Ofenrückwand montiert und sorgen für eine gleichmäßige Dampferzeugung im Backraum.

  • Mikrowelle

Ein Ofen mit Mikrowellenfunktion kann besonders hohe Temperaturen erreichen. Das ermöglicht es kalte oder tiefgefrorene Speisen unabhängig von den anderen Funktionen des Ofens rasch aufzutauen oder zu erwärmen. Wenn er Ofen über keine Dampfgarfunktion verfügt kann die Mikrowelle dafür genutzt werden, die Garzeit der Gerichte deutlich zu reduzieren.

  • Reinigung

Viele Öfen können sich heute selbst reinigen. Man spricht dann auch von Pyrolyse. Dabei handelt es sich um eine thermo-chemische Spaltung natürlicher Verbindungen. Für diese Spaltung benötigt es extrem hohe Temperaturen. Dass bedeutet, durch sehr hohe Temperaturen können Schmutz und Rückstände im Ofen selbstständig entfernt werden. Als Restprodukt bleibt die Asche. Für diesen Vorgang wird kein zusätzlicher Sauerstoff benötigen. Die Backofentür bleibt geschlossen.

  • Beleuchtung

Die Backofenlampen sind im Garraum installiert. Sie sorgen für eine optimale Ausleuchtung des Backofens. Im Idealfall halten die Leuchten hohen Temperaturen stand. In der Regel handelt es sich um besonders sparsame und langlebige LED- oder Halogen-Lampen. Dank der Beleuchtung kann der Garprozess von außen betrachtet werden. Bei den meisten Öfen besteht die Möglichkeit die Beleuchtung während des Backens auszuschalten.

  • Bratautomatik

Die Brautautomatik ist ein spezielles Zeitprogramm eines Ofens. Sie ist ideal für die Zubereitung und das Braten von Fleischgerichten geeignet. Die Daten sind dabei vom Programm festhinterlegt. Der Nutzer hat also keinerlei Verpflichtungen gewisse Einstellungen zu überwachen.

  • Backsensor

Der Backsensor unterstützt das Backen von Kuchen, Broten und Co. Während des Backvorgangs wir die Feuchtigkeit permanent gemessen. So kann der Backvorgang permanent selbstständig angepasst werden. Über den Backsensor können teilweise sogar einzelne Gerichte eingegeben werden. Wie zum Beispiel: „Kuchen“.

  • Crisp-Funktion

Die Crisp-Funktion bedeutet nichts anders als dass die Feuchtigkeit im Garraum reduziert wird. Der Einsatz ist bei Gerichten, welche eine krosse Oberfläche erhalten sollen besonders sinnvoll. So können zum Beispiel Pommes besonders kross gebacken werden.

  • Zeitschaltautomatik

Immer mehr Herde werden mit Zeitschaltern oder Uhren angeboten. Eine Zeitschaltuhr ist ein Zeitmesser mit elektrischem Schalter, der sich nach Ablauf einer gewissen Dauer selbstständig ausschaltet. Die Zeitschaltautomatik kann zum Beispiel für die Selbstreinigung, die Mikrowellenfunktion oder die Kochstelle genutzt werden.

  • Schnellaufheizung

Über die Funktion Schnellaufheizung wird der Ofen innerhalb weniger Minuten auf Höchsttemperaturen gebracht. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, fährt der Ofen automatisch wieder herunter. Ideal für alle Menschen die spontan etwas Kochen oder Backen möchten und nur wenig Zeit haben.

Fazit: Ein Ofen ist heute viel mehr als ein einfaches Elektrogerät. Der Funktionsumfang und die Ausstattung werden immer umfangreicher. Egal ob integrierte Mikrowellenfunktion oder Dampfgarer, die Backöfen von heute sind Multifunktionstalente. Auch die Anbringung kann individuell entschieden werden. Für welchen Ofen Sie sich entscheiden ist von Ihren Bedürfnissen abhängig. Ein Kombigerät kann sogar kostengünstiger sein als Einzelgeräte.

Wie Gut fanden Sie diesen Artikel ?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Unsere Besucher Bewerten mit: / 5. Anzahl :

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      Lifestyle-Küche